Binningen
Hund beisst Golden Retriever fast zu Tode – doch Frauchen haut einfach ab

In Binningen reisst sich ein Hund von der Leine los und geht auf ein Golden-Retriever-Weibchen los. Die Hündin muss notoperiert werden. Von der Halterin des aggressiven Tiers fehlt jede Spur.

Benjamin Wieland
Merken
Drucken
Teilen
Die unbekannte Halterin entfernte sich vom Tatort, hinterliess jedoch weder Name noch Adresse.

Die unbekannte Halterin entfernte sich vom Tatort, hinterliess jedoch weder Name noch Adresse.

KEYSTONE/GAETAN BALLY

Die Attacke ereignete sich am Mittwoch, 7. August, in Binningen. Um 18 Uhr war eine Hundehalterin mit ihrem Tier auf dem Birsigweglein zwischen Blumenstrasse und Gorenmattstrasse unterwegs, wie die Gemeinde mitteilt.

Der Hund riss sich los und griff einen Golden Retriever an, der angeleint war. «Die Hündin erlitt dadurch mehrere Bisswunden und musste notoperiert werden.»

Gesuchte Frau war mit zwei Hunden unterwegs

Die Halterin des aggressiven Tiers verliess den Tatort, ohne Name und Adresse zu hinterlassen. Die Gemeindepolizei bittet nun Zeugen des Vorfalls, sich zu melden.

Beim angreifenden Hund handle es sich um einen mittelgrossen Rüden mit kurzem Fell mit grau-weisser Schattierung. Er habe laut Beschreibung der Polizei «eine kurze Leine um die Schnauze» getragen, jedoch ohne Halsband.

Die gesuchte Halterin hatte einen zweiten kleineren Hund dabei. Es könnte sich um einen Mops handeln.