Banküberfall
In Arlesheim ist eine Bank von einem bewaffneten Mann überfallen worden

Bei einem Banküberfall in Arlesheim hat ein bewaffneter Räuber am Freitag rund 35'000 Euro erbeutet. Obwohl die Baselbieter Polizei umgehend eine Grossfahndung einleitete, konnte der Unbekannte entkommen. Für seine Ergreifung hat die Polizei eine Belohnung von 5000 Franken ausgesetzt.

Merken
Drucken
Teilen
Der Täter war bewaffnet und erbeutete beim Überfall 35 000 Euro. (Symbolbild)

Der Täter war bewaffnet und erbeutete beim Überfall 35 000 Euro. (Symbolbild)

Keystone

Ereignet hatte sich der Überfall nach Polizeiangaben gegen 9.45 Uhr in der Raiffeisen-Filiale an der Hauptstrasse. Der Räuber, der Deutsch mit französischem Akzent sprach, hatte eine schwarze Faustfeuerwaffe bei sich und trug einen gelben Kapuzenpullover und eine schwarze Sonnenbrille.

Beim Betreten der Bank hielt der rund 30 Jahre alte Täter zudem einen geöffneten Regenschirm über den Kopf. Nach der Tat flüchtete er zu Fuss in Richtung Dornach.