Unfall
In Liestal rammt eine Rentnerin ein Kranfahrzeug und wird verletzt

Die Feuerwehr Liestal musste die Rentnerin aus ihrem Auto bergen. Sie und die Beifahrerin wurden verletzt ins Spital eingeliefert. Als Folge des Unfalls gab es im abendlichen Berufsverkehr erhebliche Verkehrsbehinderungen.

Merken
Drucken
Teilen
Das Auto der Rentnerin wurde vollständig zerstört
3 Bilder
Der Fahrer des Kranwagens versuchte vergeblich auszuweichen
Die Feuerwehr musste das Dach des Unfallfahrzeugs abnehmen

Das Auto der Rentnerin wurde vollständig zerstört

Eine 75-jährige Lenkerin fuhr am Donnerstag um 17.25 Uhr mit ihrem Personenwagen von einem Vorplatz auf die Oristalstrasse und übersah offenbar ein Kranfahrzeug, welches korrekt in Richtung Nuglar SO fuhr. Trotz eines Ausweich- und Bremsmanövers des 55-jährigen Kranfahrzeuglenkers kam es zu einer heftigen seitlich-frontalen Kollision zwischen den beiden Fahrzeugen.

Die Personenwagenlenkerin und ihre Beifahrerin wurden durch die Kollision verletzt. Aufgrund ihrer Verletzungen musste die Stützpunktfeuerwehr Liestal die Lenkerin aus dem stark beschädigten Fahrzeug bergen. Sie und ihre Beifahrerin wurden durch die Sanität Liestal in Spitalpflege gebracht.

Während den Rettung- und Bergungsarbeiten musste die Oristalstrasse für gegen zwei Stunden für jeglichen Verkehr gesperrt werden. Dies hatte im abendlichen Berufsverkehr erhebliche Verkehrsbehinderungen zur Folge.