BaselArea
Iris Welten freut sich auf die Herausforderung

Iris Welten ist die neue Geschäftsführerin von BaselArea. Die 43-Jährige Münchnerin bringt viel internationale Erfahrung mit ins Amt. Am Baselbiet schätzt sie «die offenen Leute und dass alles so schön nah beisammen ist», so Welten.

Madleina Balmer
Merken
Drucken
Teilen
Die neue BaselArea-Geschäftsführerin Iris Welten schätzt an der Region Basel die hohe Lebensqualität und die Sicherheit. zvg

Die neue BaselArea-Geschäftsführerin Iris Welten schätzt an der Region Basel die hohe Lebensqualität und die Sicherheit. zvg

«Seit 2001 bin ich in leitenden Funktionen tätig», erzählt Iris Welten, die neue Geschäftsführerin von BaselArea. Sie sei in der Schule stets sehr engagiert und zielstrebig gewesen. Nun tritt Welten die Nachfolge von Franz Saladin, Direktor der Handelskammer beider Basel, an und leitet ab 1. Dezember BaselArea. Die 43-Jährige ist in München geboren und aufgewachsen.

Region hat viel zu bieten

Welten freut sich sehr über den Entscheid der Mitgliederversammlung von BaselArea und die neue berufliche Herausforderung. Es sei die Verbindung der internationalen und regionalen Zusammenarbeit, die sie an dieser Aufgabe reize. Die Standorte Basel, Baselland und Jura würden viele Vorzüge aufweisen, gerade hinsichtlich der hohen Lebensqualität und der Sicherheit. Diese Faktoren seien in Zukunft für Firmen immer wichtiger.

Auch Rahmenbedingungen wie Steuerabgaben, Sozialleistungen und Bildungssysteme sind wichtige Entscheidungsgrundlagen für die Wahl eines neuen Standortes.

Für Iris Welten stellt Bildung eine wichtige Ressource dar. Sie doziert selbst an der Fachhochschule Nordwestschweiz. Seit fünf Jahren unterrichtet sie tageweise Studierende für den Studiengang Master in Corporate Finance. Der Austausch mit den Studierenden, die bereits beruflich tätig sind, sei sehr interessant. «Ich gebe ihnen gerne mein Know-how weiter», sagt Welten. Es gäbe jedoch kein Karriererezept. Jeder Student müsse seinen eigenen Weg finden. «Wichtig für eine berufliche Karriere sind meiner Meinung nach Offenheit und Fleiss», fügt sie an.

In den USA, Asien und Europa gelebt

Iris Welten fühlt sich sehr wohl in der Schweiz und im Baselbiet. Sie und ihr Mann hätten schon immer gewusst, dass sie einmal in der Schweiz wohnhaft sein würden. Sie ist seit 22 Jahren mit ihrem Mann, einem Schweizer, verheiratet. Welten schätzt am Baselbiet «die offenen Leute und dass alles so schön nah beisammen ist», sagt sie. Am Wochenende fahre sie oft mit dem Mountainbike in den nah gelegenen Wald.

Welten kennt viele Orte der Welt. Sie hat unter anderem in Hongkong und in New York gelebt. «Ich liebe das Reisen und das Kennenlernen von verschiedenen Kulturen», erzählt sie. Und: «Ich habe das Glück gehabt, in Schlüsselindustrien zu arbeiten.»

So hat sie in der Distributionsfirma zur Rose AG, im Versicherungsunternehmen Swiss Life und in der Spezialitätenchemiefirma Clariant AG Leitungsfunktionen innegehabt. Sie sei mit den Themen Kommunikation, Business Development, Projektmanagement und Qualitätssicherung vertraut. «Ich kenne die Bedürfnisse der internationalen Unternehmen.» So wird sie sich schnell in die neue Funktion als Geschäftsführerin von BaselArea einarbeiten können.