Baselbieter Wahlen
Kantonalkonferenz der Lehrer mit harscher Kritik

Acht Tage nach den Baselbieter Wahlen gratuliert die Amtliche Kantonalkonferenz der Lehrerinnen und Lehrer (AKK) den Gewählten. Den Grossteil der gestern Abend verschickten Mitteilung dominiert allerdings harsche Kritik.

Merken
Drucken
Teilen
Blick in ein Schulzimmer (Symbolbild)

Blick in ein Schulzimmer (Symbolbild)

Keystone

Acht Tage nach den Baselbieter Wahlen gratuliert die Amtliche Kantonalkonferenz der Lehrerinnen und Lehrer (AKK) den Gewählten. Den Grossteil der gestern Abend verschickten Mitteilung dominiert allerdings harsche Kritik: In den letzten Monaten hätten «verschiedene Gruppierungen und Personen teilweise tatsachenwidrige Behauptungen und Anschuldigungen zur Bildung und zu den Schulen gemacht». Es sei ein unsachlicher Wahlkampf betrieben worden und dadurch im Kanton «Unruhe und Verunsicherung» entstanden. Daran seien auch «einzelne Medien» beteiligt gewesen. Die AKK fordert nun von allen Beteiligten, künftig sachlich zu argumentieren und «vom Souverän oder vom Bildungsrat bereits getroffene Entscheide zu respektieren».