Pratteln
Keine Verschiebung im Pratteler Gemeinderat

Die parteipolitische Zusammensetzung des Pratteler Gemeinderats bleibt unverändert: CVP und FDP konnten die beiden durch Rücktritte frei gewordenen Sitze verteidigen. Das beste Resultat erzielte mit 1582 Stimmen SP-Gemeindepräsident Beat Stingelin.

Drucken
Teilen
Die Grünen und die SVP waren mit ihren Kandidaturen erfolglos. (Bild: Adler im Pratteler Wappen)

Die Grünen und die SVP waren mit ihren Kandidaturen erfolglos. (Bild: Adler im Pratteler Wappen)

Neben Stingelin wurden auch die weiteren vier Bisherigen wiedergewählt: Rolf Wehrli (FDP, 1574), Max Hippenmeyer (FDP, 1464), Ruedi Brassel (SP, 1404) und Elisabeth Schildknecht (SP, 1156). Neu in den Gemeinderat ziehen Emmanuel Trueb (CVP, 1273) und Stefan Löw- Suter (FDP, 1198) ein.

Die Grünen und die SVP waren mit ihren Kandidaturen - die SVP war gar zu dritt angetreten - erfolglos.

Bei den Einwohnerratswahlen verloren FDP und SVP je ein Mandat an SP und CVP. SP und SVP sind mit je elf Mandaten nun die stärksten Kräfte vor FDP und Grünen mit je sieben und der CVP mit vier Sitzen.