KMU-Slogan
KMU Liestal sucht einen neuen Slogan – Sie können mithelfen

Nicht mehr alle Gewerbler bei der KMU Liestal sind mit dem Vermarktungsmotto «genial - zentral - Liestal» zufrieden. Die bz bat kreative Liestaler um Vorschläge. Stimmen Sie ab, welcher Slogan Ihnen am besten gefällt.

Andreas Hirsbrunner
Drucken
Teilen

«Genial - zentral - Liestal!» Mit diesem Slogan wirbt die Gewerbevereinigung KMU Liestal seit ein paar Jahren für das Einkaufszentrum Liestal. Doch inzwischen sind nicht mehr alle Gewerbler glücklich mit der Botschaft. Der KMU-Vorstand hat auf die Kritik reagiert und kürzlich eine Umfrage auf seiner Webseite lanciert.

Und weil ihm sehr an einem Feedback gelegen sei, habe er seine Mitglieder erstmals schriftlich gebeten, an einer Umfrage teilzunehmen, sagt Präsident Andreas Zbinden. Prompt meldeten sich rekordhohe 147 Stimmen. Das Resultat: Zwei Drittel bevorzugen den bisherigen Slogan, zehn Prozent entschieden sich für die Alternative «Liestal, schön vielfältig» und 20 Prozent sind mit keinem der beiden Slogans zufrieden.

Fröhlich war am produktivsten

«Slogans sind Marktversprechen, die Assoziationen auslösen und Produkte von andern unterscheiden», sagt Daniel Heller, Partner bei der Zürcher Kommunikationsagentur Farner Consulting und zuständig für die Nordwestschweiz. Für die bz Grund genug, KMU Liestal bei der Suche nach einer neuen Vermarktungsbotschaft behilflich zu sein: Wir fragten sieben kreative Liestaler Köpfe an, fünf machten sich sofort ans Hirnen, nur Stadträtin Regula Nebiker winkte ab und meinte: «Ich finde den jetzigen Slogan sehr gut und weiss nichts besseres. Man muss Gutes nicht ändern.»

Am produktivsten war Bernhard Fröhlich, Direktor der Basellandschaftlichen Gebäudeversicherung. Er lieferte nicht weniger als zwölf Vorschläge. Hier eine kleine Auswahl: «Liestal - wo einkaufen Freude macht!», «Liestal - ein guter Tipp!» oder «Liestal - Tradition und Fortschritt!». Auch Ruedi Stutz vom visuellen Gestaltungsbüro Stauffenegger + Stutz in Basel gab alles. Er schrieb aus dem Denkkämmerchen: «Nach 51 Varianten sollte man aufhören... hier meine drei Vorschläge.» Und diese lauten: «Für ALLE'S, Liestal», «Für Dich, Liestal» und «Herzlich, Liestal».

Alt Stadtrat Ruedi Riesen machte sich als einziger Gedanken zur grafischen Umsetzung. Er schlägt einen doppelstöckigen, durch die sieben Dupfen des Liestaler Wappens unterteilten Slogan vor, was hier nur mittels Gedankenstrich dargestellt werden kann: «Lieschtel - zmitts drin». Der umtriebige Liestaler Wirt Felix Mühleisen vom gleichnamigen Café schlägt vor: «Liestal überrascht» oder «Liestal bewegt». Max Braun, ein Liestaler Original, entzieht sich, wie es sich schon fast gehört für einen Künstler, der eigentlichen Aufgabe und kreiert lieber einen Slogan, was man in Liestal verbessern müsste: «E Törliplatz wär nit für d'Chatz». Und Diego Stoll, aufstrebender Liestaler Nachwuchspolitiker, streckt nach zweistündigem abendlichem Brainstorming die Waffen: «Ich habe nichts gefunden, was ähnlich gut ist wie der jetzige Slogan von KMU.»

Was sagt nun der Fachmann zur Auswahlsendung? Hellers Favoriten sind «Liestal - Tradition und Fortschritt!» und «Lieschtel - zmitts drin». Ersterer sage etwas aus und verbinde Werte, die fürs Unternehmertum wichtig seien. Der andere sei originell und eigne sich dann, wenn man sich vor allem in der engeren Region profilieren wolle.

Aktuelle Nachrichten