Gastronomie
Kochen für die Swiss: Wirte-Paar aus Oberwil schwebt auf Wolke sieben

Welcome on board, Gastkanton Baselland! Auf Interkontinental-Flügen werden Menüs des "Schlüssel" in Oberwil serviert - so kommen die Gäste etwa in den Genuss von Ettinger Drübelschnaps-Sauce oder Oberwiler Lavendelhonig-Dressing.

Benjamin Wieland
Merken
Drucken
Teilen
Baselland Gastkanton
3 Bilder
Die Köstlichkeiten aus dem Baselbiet gibt es ab sofort. Aber nur auf Langstreckenflügen ab der Schweiz.
Läckerli runden den Schmaus ab: Die Suters haben die Menüs extra für die Swiss kreiert.

Baselland Gastkanton

Swiss

Exklusiv für die Swiss hat das Wirte-Paar Felix Suter und Sandra Marugg Suter vom «Schlüssel» in Oberwil Menüs kreiert. Im Rahmen von «Swiss Taste of Switzerland» kommen die Gäste auf Interkontinental-Flügen ab sofort und noch bis Ende Mai in den Genuss von kulinarischen Kreationen aus dem Leimental.

Diese verschweigen ihre Herkunft nicht – im Gegenteil: So findet man auf der Speisekarte unter anderem Ettinger Drübelschnaps-Sauce oder Oberwiler Lavendelhonig-Dressing. Als Dessert winken Basler Läckerli.

Über den Wolken schlemmen

Seit Sommer seien sie mit den Bordküchen-Profis der Fluggesellschaft am Zusammenstellen und Ausfeilen der Menüs gewesen, erzählt Felix Suter. «Ich bin dann immer wieder nach Zürich gefahren, um zu degustieren und zu schauen, dass es dann auch wirklich funktioniert.»

Es sei etwas «komplett anderes», ob man Speisen für den Verzehr am Boden oder eben für eine Bordküche vorbereite, sagt der Sternekoch aus dem Leimental: «Das war auch für mich extrem spannend, das mitzuverfolgen. Schon rein logistisch bedeutet es eine Mammut-Aufgabe, bis das fertige Essen auf über 10 000 Metern über Meer vor dem Fluggast auf dem Tablett steht. Da steckt extrem viel Wissen und Erfahrung dahinter.» Den Kontakt zum «Schlüssel» geknüpft hat die Swiss. «Die waren mal hier bei uns in Oberwil zum Essen», erinnert sich Suter, «und offenbar hat es ihnen geschmeckt.» Die Fluggesellschaft arbeitet für «Swiss Taste of Switzerland» immer wieder mit anderen Schweizer Spitzen-Gastronomen zusammen.

Ziel des Programms ist es, jeweils auch ausgesuchte Spezialitäten aus einem bestimmten Kanton aufzutischen. Von März bis Mai ist nun Baselland an der Reihe. Das Angebot besteht für First- und Business-Class-Kunden auf Langstreckenflügen ab der Schweiz.

Auch während der Sommermonate ist die Region kulinarisch vertreten. Dann liefert die Siebe Dupf Kellerei Liestal gute Tropfen: zur Auswahl stehen Cuvée d’or blanche und Siebe Dupf Barrique.

Pulposalat mit Blumenkohl

Ein Blick auf die luftige "Schlüssel"-Speisekarte der First Class lässt einem schon vor dem Start das Wasser im Mund zusammenlaufen. So kredenzen die Flight Attendants unter anderem: Pulposalat mit Blumenkohl, Ananas und marinierte Scampi oder Seezungenzöpfli mit Kalbsjus und Spargelrisotto. Oder dann die erwähnte Ettinger Drübelschnaps-Sauce: Sie kommt zu Poulardenragout auf den Schalenteller, zusammen mit frischen Morcheln und Frühlingsgemüse.

Doch auch die Gäste in der Business-Class müssen nicht hungern. Ihnen werden Speisen serviert wie geräucherte Forelle und Saibling, die Vorspeise besteht aus einem Bulgursalat. Den Saibling verfeinert das Oberwiler Lavendelhonig-Dressing.

Als Hauptgang gibts unter anderem Rindsfilet mit Morcheljus und Safran-Kartoffelstock oder grillierter St. Pierre mit Tomatenrahmsauce und mediterraner Gemüsetartelette mit Feta. Erdbeer-Streuselkuchen runden, neben Basler Läckerli, das Menü ab.

Ausgezeichnete Gastwirtschaft

Felix Suter und Sandra Marugg Suter übernahmen den «Schlüssel» an der Hauptstrasse 41 in Oberwil im Jahr 2014. Zuvor hatten sie ihre Gäste ein Vierteljahrhundert lang im Wirtshaus zur Säge in Flüh begrüsst. Die «Schlüssel»-Küche besitzt einen Michelin-Stern und 17 «Gault Millau»-Punkte.

Das Paar will nun seine Kreationen auch bald einmal stilecht geniessen – heisst: an Bord eines Swiss-Langstreckenflugs. «Ich freue mich schon darauf», sagt Felix Suter. Wohin es geht, das weiss er aber noch nicht.