Hölstein
Kollision zwischen Auto und Motorrad fordert einen Schwerverletzten

Am Freitagabend prallten in Hölstein ein Motorrad und ein Auto zusammen. Der Motorradlenker verletzte sich dabei schwer. Es kam zu Verkehrsbehinderungen.

Merken
Drucken
Teilen
Kurz vor dem Bahnübergang der Waldenburgerbahn wollte der Autofahrer nach links in die Ribigasse abbiegen.

Kurz vor dem Bahnübergang der Waldenburgerbahn wollte der Autofahrer nach links in die Ribigasse abbiegen.

Kapo BL

Der Unfall ereignete sich gegen 18.10 Uhr. Gemäss den bisherigen Erkenntnissen der Polizei Basel-Landschaft fuhr ein 75-jähriger Mann mit seinem Personenwagen in der Hauptstrasse in Richtung Waldenburg und bog im Dorfzentrum, unmittelbar vor dem Bahnübergang der Waldenburgerbahn, nach links in die Ribigasse ab.

In diesem Moment überholte ein 47-jähriger Motorradlenker die Fahrzeugkolonne auf dem Gegenfahrstreifen und kollidierte mit dem nach links abbiegenden Personenwagen. Der Motorradlenker stürzte, zog sich schwere Verletzungen zu und musste - nach der medizinischen Erstversorgung durch die Sanität Liestal - mit einem Helikopter der Schweizerischen Rettungsflugwacht ins Spital geflogen werden.

Dreieinhalb Stunden komplett gesperrt

Der Lenker des Autos kam mit dem Schrecken davon und blieb unverletzt, seine 71-jährige Beifahrerin begab sich zur Kontrolle ins Spital. An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden.

Wegen dieses schweren Unfalls und der damit verbundenen, aufwändigen Bergung von Fahrzeugen und Personen blieb die Hauptstrasse in Hölsteinn für rund dreieinhalb Stunden bis gegen 21.50 Uhr komplett gesperrt. Eine entsprechende lokale Umleitung wurde eingerichtet; es kam zu erheblichen Verkehrsbehinderungen und Wartezeiten.

Zur Klärung des genauen Unfallhergangs wurde durch die Polizei Basel-Landschaft und die Staatsanwaltschaft Basel-Landschaft eine entsprechende Untersuchung eingeleitet.