Pfeffingen
«Ku tschi tschi» wird grösser als geplant

Der vergrösserte Schulneubau wird nicht in Billigbauweise erstellt. Die Gemeindeversammlung von Pfeffingen gönnt sich die teurere Variante.

Michel Ecklin
Drucken
Teilen
Der Bau des «Ku tschi tschi» kostet grob geschätzt 8 bis 9 Millionen Franken.

Der Bau des «Ku tschi tschi» kostet grob geschätzt 8 bis 9 Millionen Franken.

Zur Verfügung gestellt

Es ging an der Pfeffinger Gemeindeversammlung nur um 134 000 Franken. Doch sie führten zu Grundsatzdiskussionen, was der Gemeinde wie viel wert ist. Um den genannten Betrag wollte der Gemeinderat den vor einem Jahr gesprochenen Planungskredit für den Schulhausneubau erhöhen. Der Grund war, dass man damals die Schülerprognosen unterschätzt hatte.

Dass Pfeffingen ein neues Schulhaus braucht, war unbestritten. Um mit der neuen Situation umzugehen, stellte der Gemeinderat den Stimmberechtigten zwei Varianten zur Auswahl: Erstens die Weiterführung und Erweiterung des bereits fest stehenden Wettbewerbsiegers «Ku tschi tschi» in Hybridbauweise; das hätte, grob geschätzt, Baukosten von 8 bis 9 Millionen Franken zur Folge. Und zweitens die Neulancierung eines Projekts in standardisierter Modulbauweise, was zwar mit 6 bis 7 Millionen Franken günstiger wäre, aber weniger Flexibilität böte und städtebaulich weniger befriedigend wäre.

Bauen wie mit Legos

Das brachte zumindest der Gemeinderat als Begründung, warum er die erste Variante bevorzugte. Zudem seien damit bisherige Planungskosten von 360 000 Franken nicht vergebens. Gezeigt wurde ein fiktives Modulbau-Schulhaus, das mehr wie ein Klotz als wie ein Gebäude aussah. «Modulbau müssen Sie sich vorstellen wie Lego», wurde dem entgegnet. «Damit kann man sehr kreativ sein.» Manche monierten, man müsse prinzipiell sparsam sein und wenig Geld ausgeben. Gute Schule hänge schliesslich von den Lehrern ab und nicht von den Räumlichkeiten. Die Befürworter des teureren Baus plädierten für ein «hochwertiges Jahrhundertwerk», das nur tausend Franken pro Einwohner mehr koste.

Hätte Pfeffingen Geldprobleme, wäre der Fall wohl klar gewesen: Die Gemeindeversammlung hätte sich für die günstigere Modulbauweise entschieden. Doch Pfeffingen geht es finanziell blendend. Und dass der Gemeinderat versprach, auch die teurere Variante werde keine Steuererhöhung nach sich ziehen, dürfte einige der rund 130 Stimmbürger im Saal umgestimmt haben. Eine Mehrheit von 73 zu 54 Stimmen entschied sich schliesslich für die Weiterführung von «Ku tschi tschi».

Aktuelle Nachrichten