Gleissanierung
Laufentalstrecke wieder offen - lärmintensive Arbeiten in der Nacht geplant

Die Bauarbeiten an der Strecke Laufental sind zum grossen Teil abgeschlossen. Die Strecke ist seit Montag wieder offen. Doch einige Arbeiten müssen noch in Nachtarbeit fertiggestellt werden. Auswirkungen auf den Pendlerverkehr haben diese aber nicht.

Merken
Drucken
Teilen
SBB-Nachtbaustelle Gleissanierung im Laufental. Damit es schneller geht, wird die ganze Nacht durchgearbeitet.

SBB-Nachtbaustelle Gleissanierung im Laufental. Damit es schneller geht, wird die ganze Nacht durchgearbeitet.

Juri Junkov

Vier Wochen war die Laufentalstrecke zwischen Basel und Delémont gesperrt. Rund 4 Kilometer Gleis mussten erneuert werden. Seit montag verkehren wieder Züge auf der Strecke.

Doch die Arbeiten sind noch nicht alle abgeschossen. «Nicht voraussehbare geotechnische Gegebenheiten sowie notwendige Zusatzarbeiten» hätten das Projekt verzögert, wie es in einer Mitteilung der SBB heisst. Ein Telstück in Duggingen und einzelne Teilstücke zwischen Laufen und Bärschwil konnten nicht fertiggestellt werden. Deshalb muss das zuständige Bauunternehmen Nachtarbeiten durchführen, die auch lärmig werden können.

Die SBB informieren die betroffenen Bewohner und lancieren am Mittwoch eine Aktion als «Entschuldigung»: Pendler im Laufental erhalten bei Verteilaktionen an den Bahnhöfen Laufen und Basel «kleine Süssigkeiten» von den SBB.