Kündigung
Liestaler Genussmarkt braucht einen neuen Chef

Peter Schafroth ist eine Idealbesetzung für den Posten des Marktchefs des Liestaler Genussmarkts, des samstäglichen Aushängeschilds der Kantonshauptstadt seit zweieinhalb Jahren.

Andreas Hirsbrunner
Merken
Drucken
Teilen
Im neuesten Mitteilungsblatt schreibt die Stadt den Job des Marktchefs aus.

Im neuesten Mitteilungsblatt schreibt die Stadt den Job des Marktchefs aus.

Rico Berchtold

Denn der 62-Jährige ist in Liestal bestens verankert, versteht als – frühpensionierter – Lebensmittelinspektor etwas von der Sache und kommt mit seinem umgänglichen Wesen bei Standbetreibern und Publikum gut an. Doch jetzt ist offenbar Schluss. Im neuesten Mitteilungsblatt schreibt die Stadt den Job des Marktchefs aus.

Krach, eine Konzeptänderung oder sonstige Unverträglichkeiten? «Nein», meint Schafroth lachend, «nichts von all dem. Im Gegenteil, ich bleibe im Vorstand des Trägervereins.» Grund für seinen Abgang voraussichtlich im kommenden April sei vielmehr die Unabhängigkeit, die er suche. Denn er wolle im nächsten Jahr eine grössere Reise unternehmen und dann auch mal eine Saison in einer Bergbeiz arbeiten.

Guter Kommunikator mit Organisationstalent gesucht

Als Genussmarktchef habe man zwar nur einen 10-Prozent-Job, aber die Arbeit sei sehr zerstückelt: Präsenz am Samstag und immer wieder Besprechungen während der Woche. Er habe deshalb den Rücktritt im Vorstand schon länger angekündigt.

Mit dem Markt als solchem ist Schafroth sehr zufrieden. Er laufe auch in Coronazeiten dank der vielen Stammkunden gut. Zu einem Teil weggefallen seien lediglich die auswärtigen Spontankunden. Und Schafroth ergänzt: «Wir haben mehr Anfragen für Stände als Platz.» Präsent seien an den Samstagen jeweils um die 20 Marktfahrer mit ihren regionalen Produkten.

Ueli Vögtlin, seit kurzem Präsident des Trägervereins Gnussmärt Lieschtel, muss nun einen Nachfolger für Schafroth finden. Er sagt zu den Anforderungen: «Am wichtigsten ist, dass er oder sie ein guter Kommunikator ist und über Organisationstalent verfügt.»