Ambitionierte Plauschtschütteler
Lietsch City verliert das Hinspiel gegen die Jungferninseln 3:0

Welcher Hobbyfussballer träumt nicht von einem Match gegen eine Nationalmannschaft? Lietsch City ist dafür extra auf die Britischen Jungferninseln gereist. Das Hinspiel haben die ambitionierten Plauschtschütteler 3:0 verloren.

Merken
Drucken
Teilen
Lietsch City FC

Lietsch City FC

Zur Verfügung gestellt

Es muss an der ungewohnten Hitze und an der Luftfeuchtigkeit gelegen haben. Bereits nach vier Minuten lagen die ambitionierten Hobbytschütteler von Lietsch City F.C. gegen die British Virgin Islands mit 1:0 in Rückstand. Dem Platz die Schuld geben konnten die Lietscher nicht – sie durften in der ersten Halbzeit bergabwärts spielen. «Im Eins-gegen-Eins fehlt es einigen Lietschern an ein, zwei km/h», ist auf dem Live-Ticker des kultigen Amateurclubs zu lesen. Das Hinspiel haben die tapferen Lietscher gegen die karibischen Nationalfussballer am Ende 3:0 verloren.

Rang 193 der Fifa-Weltrangliste

Lietsch City, das unter dem Klubdach des FC Arisdorf in der vierten Liga kickt, ist für den Match extra über den Atlantik geflogen. Die Britischen Jungferninseln sind Teil der Inselgruppe Kleine Antillen. Insgesamt leben 141'000 Menschen auf zahlreichen Inseln verteilt. Die Nationalmannschaft ist auf Rang 193 in der Fifa-Weltrangliste klassiert (insgesamt 207 Ränge).

Der Vergleich gegen die British Virgin Islands ist das grösste Spiel der Klubgeschichte von Lietsch City. Das Rückspiel findet morgen Abend ebenfalls auf Virgin Gorda – der drittgrössten Jungferninsel – statt. Der Eintritt für beide Spiele: 5 Dollar.