Grellingen BL
Mann stürzt mit rund 2,3 Promille in die Birs und kann gerettet werden

Am Freitagabend spazierte ein 44-jähriger Schweizer in Grellingen BL mit seiner Hündin der Birs entlang und stürzte in den Fluss. Er war mit über 2 Promille stark betrunken.

Drucken
Teilen
Die Birs bei Grellingen (Symbolbild)

Die Birs bei Grellingen (Symbolbild)

Am Freitagabend, kurz vor 19 Uhr, spazierte ein 44-jähriger Schweizer in Grellingen BL mit seiner Hündin der Birs entlang.

Dabei verlor er auf dem losen, rutschigen Untergrund den Halt und stürzte in die rund zweieinhalb Meter unterhalb fliessende Birs.

Dort konnte er sich bei einem Wasserstand von 1,5 Metern und nicht allzustarker Strömung auf den Beinen halten, ohne vom Wasser davon getragen zu werden; selbst aus seiner misslichen Lage befreien konnte er sich indes nicht.

Nach diversen Hilferufen wurde ein Passant auf ihn aufmerksam. Der Gestürzte konnte dann durch den Passanten sowie durch Angehörige der alarmierten Feuerwehr Grellingen (unterstützt durch die Stützpunkt-Feuerwehr Reinach) sowie der Polizei Basel-Landschaft gerettet und aus dem Wasser geborgen werden.

Der 44-Jährige blieb soweit unverletzt und musste im weiteren Verlauf zwecks näherer Kontrolle durch die Sanität Käch ins Spital eingeliefert werden.

Ein beim Mann um 20.30 Uhr durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von 2,27 Promille.

Aktuelle Nachrichten