Ettingen
Mann wird von Einbrechern im Schlaf überrascht, gefesselt und beraubt

Mit einem gehörigen Schrecken wurde ein 53-jähirger Schweizer in der Nacht auf Montag aus dem Schlaf gerissen. Drei Männer verschafften sich Zutritt zu seinem Haus in Ettingen, überwältigten ihn und raubten ihn aus.

Drucken
Teilen
Einbrecher am Werk (Symbolbild)

Einbrecher am Werk (Symbolbild)

Keystone

In der Nacht auf Montag wurde in einem Einfamilienhaus in Ettingen ein Mann von Einbrechern im Schlaf überrascht, gefesselt und beraubt. Die unbekannten Täter verschafften sich gegen 00.45 Uhr gewaltsam Zutritt zum Haus, wie die Polizei Basellandschaft mitteilte.

Der 53-jähriger Bewohner wachte durch die Geräusche der Einbrecher auf. Die drei Männern überwältigten und fesselten ihn. Das Opfer wurde von ihnen gezwungen, all sein Geld herauszugeben.

Die unbewaffneten Täter konnten mit einem kleinen dreistelligen Betrag flüchten.

Der Mann konnte sich aus eigener Kraft aus den Fesseln befreien und die Polizei alarmieren. Eine umgehend eingeleitete Fahndung blieb ohne Erfolg. Das Opfer ist unverletzt und kam mit dem Schrecken davon.

Gemäss dem Opfer waren die drei Täter durchwegs dunkel gekleidet, trugen allesamt weisse Staubmasken vor Nase und Mund, sprachen alle gebrochen deutsch mit «Balkanakzent», waren zwischen 180 und 185 Zentimeter gross und dürften zwischen 20 und 30 Jahre alt sein.

Die Polizei sucht Zeugen. (fza/cfe)

Aktuelle Nachrichten