Pratteln
Meerschweinchen ausgesetzt: Strafanzeige eingereicht

Im Tierheim an der Birs wurden gestern zwei gefundene Meerschweinchen abgegeben. Die Stiftung Tierschutz beider Basel Schweiz reicht Strafanzeige ein und sucht nach Hinweisen zum Delikt.

Merken
Drucken
Teilen
Meerschweinchen in Pratteln ausgesetzt.
3 Bilder
Meerschweinchen Raven.
Meerschweinchen Robin.

Meerschweinchen in Pratteln ausgesetzt.

zvg

Die Tiere wurden am Donnerstag, 12. März 2020, in einer Kartonkiste in einem Hauseingang an der St. Jakobstrasse in Pratteln abgestellt und nicht mehr abgeholt, wie die Stiftung TBB am Dienstag mitteilt.

Leider konnte die Finderin die Meerschweinchen nicht weiter bei sich behalten, da ein Familienmitglied allergisch reagiert hat. Die Hausverwaltung wurde informiert sowie alle Nachbarn nach Informationen zu den Tieren angefragt. Die Finderin brachte die Kiste samt Inhalt gestern Nachmittag in das Tierheim.

Es handelt sich um zwei ausgewachsene Meerschweinchen. Das eine davon ist männlich und kastriert, das andere ist weiblich. Das Tierheim an der Birs hat die beiden Tiere «Robin» und «Raven» getauft.

Das Aussetzen von Tieren stellt einen Verstoss gegen das Tierschutzgesetz dar (Art. 26 Abs. 1 lit. e TSchG). Die Stiftung TBB Schweiz reicht deswegen eine Strafanzeige gegen Unbekannt ein und nimmt Hinweise entgegen.