Sicherheitsgurt
Mehr als ein Viertel der Baselbieter ist im Auto nicht angegurtet

Bei Polizeikontrollen im Baselbiet hat sich die Gurtenmoral der Autofahrer und -fahrerinnen als mangelhaft erwiesen. Die Polizei führte während einer Woche 44 Kontrollen durch - dabei trug über ein Viertel der überprüften Personen die Sicherheitsgurten nicht.

Merken
Drucken
Teilen
Bei den Kontrollen, die die Polizei im März durchführte, trugen 334 keinen Sicherheitsgurt. (Symbolbild)

Bei den Kontrollen, die die Polizei im März durchführte, trugen 334 keinen Sicherheitsgurt. (Symbolbild)

Keystone

Die Gurtenkontrollen fanden zwischen dem 11. und dem 17. März an verschiedenen Orten im ganzen Kantonsgebiet statt, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Insgesamt überprüfte sie 1296 Fahrzeuge. Bussen ausgesprochen werden mussten dabei gegen 334 Personen, die die Gurten nicht trugen, darunter auch 9 Kinder.

Die Polizei will weitere solche Kontrollen durchführen. Sie appellierte an die Autofahrer und -fahrerinnen beziehungsweise die Erziehungsberechtigten, die Gurten anzulegen, da dies zur eigenen Sicherheit beitrage.