Arbeitsmarkt
Mehr Arbeitslose in Basel-Stadt - weniger im Baselbiet

Die Arbeitsmärkte der beiden Basel haben sich im Januar unterschiedlich entwickelt: In Basel-Stadt stieg die Zahl der Arbeitslosen, in Baselland sank sie. Die Arbeitslosenquote bewegte sich entsprechend, um je 0,1 Punkt auf- respektive abwärts.

Merken
Drucken
Teilen
Die Arbeitslosigkeit in den Kantonen Basel-Landschaft und Basel-Stadt hat sich unterschiedlich entwickelt. (Symbolbild)

Die Arbeitslosigkeit in den Kantonen Basel-Landschaft und Basel-Stadt hat sich unterschiedlich entwickelt. (Symbolbild)

Keystone

Die Arbeitslosenquote stieg im Stadtkanton auf 4,1 Prozent, während sie im Baselbiet auf 3,4 Prozent sank, wie das Staatssekretariat für Wirtschaft (SECO) am Dienstag mitteilte. Damit hat Basel-Stadt die siebthöchste Quote der Schweiz; Baselland liegt auf Platz zehn - der Schweizer Durchschnitt blieb im Januar bei 3,8 Prozent.

Die Zahl der Arbeitslosen stieg im Stadtkanton um 99 auf 4026; im Landkanton sank sie um 98 auf 4702 Personen.

Im Baselbiet waren im Januar auch mehr Stellensuchende registriert als im Stadtkanton: 6027 (116 weniger als im Dezember), gegenüber 5739 (+44) in Basel-Stadt. Offene Stellen waren im Stadtkanton 386 (+71) gemeldet, im Landkanton 124 (-3).