Reinach BL
Mit 1,53 Promille intus: Autolenkerin kollidiert mit Verkehrsinsel und Baugerät

Eine Autolenkerin verursachte am Donnerstag in Reinach einen Selbstunfall. Sie erlitt leichte Verletzungen und musste in ein Spital gebracht werden. Am Fahrzeug entstand erheblicher Sachschaden. Die 62-Jährige war alkoholisiert unterwegs.

Drucken
Teilen
Die Autolenkerin kam mit der linken Fahrzeugseite an die Verkehrsinsel und kollidierte mit einer Baumaschine.
3 Bilder
Das Auto überschlug sich und kam auf dem Dach liegend zum Stillstand
Unfall in Reinach BL: Alkoholisierte kollidiert mit Verkehrsinsel

Die Autolenkerin kam mit der linken Fahrzeugseite an die Verkehrsinsel und kollidierte mit einer Baumaschine.

Kapo BL

Der Unfall ereignete sich gegen 15.15 Uhr auf der Birsigtalstrasse in Reinach.

Die 62-jährige Autolenkerin fuhr Richtung Reinach, als sie im Baustellenbereich, kurz vor dem Abzweiger Erlenhofstrasse, mit der linken Fahrzeugseite auf den Bordstein einer Verkehrsinsel geriet und mit einem Baugerät kollidierte.

«Durch die Wucht des Aufpralls überschlug sich der Personenwagen und kam auf dem Dach liegend zum Stillstand», teilt die Kantonspolizei Basel-Landschaft mit. Dabei habe die Frau leichte Verletzungen erlitten.

Mit Hilfe von anderen Verkehrsteilnehmern konnte sie sich aus dem Fahrzeug befreien. Die Verletzte musste durch die Sanität Käch in ein Spital eingeliefert werden.

Ein im Spital durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1.53 Promille. Die Lenkerin musste ihren Führerausweis abgeben und wird an die Staatsanwaltschaft Basel-Landschaft angezeigt. Das Fahrzeug wurde erheblich beschädigt und musste durch ein Abschleppunternehmen abtransportiert werden.