Raserei
Mit über 200 Stundenkilometern die Belchenrampe hoch

Die hatten es eilig. Auf der Nordseite des Belchen fiel der Polizei ein Sportwagen auf, welcher mit über 200 Stundenkilometern hinauf zum Tunnel raste. Die Polizei konnte den Sportwagen anhalten. Der Fahrer muss nun mit einer hohen Busse rechnen.

Drucken
Teilen

AZ

Einer zivilen Patrouille der Polizei Basel-Landschaft fiel am 1. August 2011 nach Mitternacht ein mit vier Männern besetzter Sportwagen auf, welcher bei Diegten auf der Autobahn A2 in Richtung Belchentunnel unterwegs war. Der Lenker, ein 20- jähriger Tourist aus Bosnien, fuhr mit massiv übersetzter Geschwindigkeit, worauf eine Geschwindigkeits-Nachfahrmessung durchgeführt wurde.

Diese ergab einen Durchschnittswert von 189 Stundenkilometern, wie die Polizei mitteilt. Während der Messung wurden sogar Spitzengeschwindigkeiten über 200 km/h erreicht.

Der Lenker wurde an die zuständige Staatsanwaltschaft verzeigt und muss nun eine empfindliche Busse bezahlen. Zudem werde er mit einem sofortigen Fahrverbot für die Schweiz belegt, so die Polizei. (san)

Aktuelle Nachrichten