Unfall
Mofalenker und Polizist bei Fahrerflucht in Binningen verletzt

Beim Versuch, sich einer Polizeikontrolle zu entziehen, ist ein 17-jähriger Mofalenker am Donnerstagabend in Binningen gestürzt. Er zog sich dabei leichte Verletzungen zu und musste hospitalisiert werden. Auch ein Polizist erlitt leichte Blessuren.

Merken
Drucken
Teilen
Der 17-jährige Mofalenker wollte sich einer Polizeikontrolle entziehen. (Symbolbild)

Der 17-jährige Mofalenker wollte sich einer Polizeikontrolle entziehen. (Symbolbild)

Keystone

Eine Polizeipatrouille wollte gegen 20.50 Uhr an der Langegasse ein mit zwei Personen besetztes Motorfahrrad kontrollieren. Nachdem die Beamten dem Mofa über eine kurze Distanz gefolgt waren, stoppte der 17-jährige Lenker und die 15-jährige Beifahrerin stieg sofort vom Fahrzeug, wie die Baselbieter Polizei am Freitag mitteilte.

Als die Polizisten den Lenker überprüfen wollten, drehte dieser das Mofa auf dem Hinterrad um und versuchte in Richtung Hohlegasse zu verschwinden. Dabei touchierte er einen der beiden Polizisten und stürzte.

Der Polizist wurde leicht verletzt und begab sich selbständig zur Kontrolle ins Spital. Der 17-Jährige konnte dieses inzwischen verlassen. Warum sich der Mofalenker aus dem Staub machen wollte, ist noch nicht klar.