Reinach
Nach 25 Jahren wieder bürgerlich: Ex-Gemeinderat Buchs ist neuer Gemeindepräsident

Der frühere Thuner Gemeinderat Melchior Buchs ist neuer Gemeindepräsident von Reinach. Der FDP-Politiker wurde in einer Ersatzwahl zum Nachfolger des zurückgetretenen Urs Hintermann (SP) gewählt.

Merken
Drucken
Teilen
Wahlsieg für Melchior Buchs. (Archiv)

Wahlsieg für Melchior Buchs. (Archiv)

Martin Toengi

Ganz knapp, aber geschafft: FDP-Kandidat Melchior Buchs schlägt im Duell um den frei gewordenen Sessel des Gemeindepräsidenten in Reinach die CVP-Kandidatin Beatrix von Sury, die nach dem Rücktritt von Urs Hintermann den Gemeinderat interimistisch geleitet hatte.

Buchs holte 2562 Stimmen und übertraf damit das Absolute Mehr von 2544 Stimmen ganz knapp. Von Sury lag mit 2452 Stimmen aber dicht dahinter.

Das FDP-Mitglied gehört dem Reinacher Gemeinderat seit 2016 an. In Thun war Melchior Buchs zwischen 1995 und 2002 Gemeinderat und Vize-Stadtpräsident. Er sass auch mehrere Jahre im bernischen Grossen Rat. In Thun war er Vorsteher der Baudirektion. Reinach zählt gegen 20'000 Einwohnerinnen und Einwohner. (sda/bst)