Birsfelden
Nach dem Brand: In der Sporthalle Sternenfeld wird früher als gedacht wieder Basketball und Handball gespielt

In der brandgeschädigten Sporthalle Sternenfeld in Birsfelden können bald wieder Trainings- und Meisterschaftsspiele ausgetragen werden. Möglich macht es ein Beitrag des Kantons Baselland. Doch auch die Gemeinde und Sportvereine tragen ihren Anteil zu den benötigten rund 100'000 Franken bei.

Merken
Drucken
Teilen
Die Sporthalle ist auch Heimstätte des TV Birsfelden, hier gegen Möhlin
6 Bilder
Sporthalle Birsfelden
Sporthalle Birsfelden - Brand
Der zerstörte Kraftraum in der Halle.
Bei Reparaturarbeiten geriet am 14. November 2017 der Verteilerkasten in Brand.
Bei Reparaturarbeiten geriet am 14. November 2017 der Verteilerkasten in Brand.

Die Sporthalle ist auch Heimstätte des TV Birsfelden, hier gegen Möhlin

UWE ZINKE

Erst der Blitzeinschlag, dann der Brand während der Reparaturarbeiten – in der Sporthalle Sternenfeld in Birsfelden war Mitte November nicht mehr an Sportanlässe zu denken. Für die Sportvereine, insbesondere die Starwings (Basketball Nationalliga A) und den TV Birsfelden (Handball Nationalliga B) brach eine kleine Welt zusammen.

Nun, zwei Monate später erscheint die Sportwelt plötzlich in neuem Licht. Der Baselbieter Regierungsrat spricht an seiner Sitzung vom Dienstag maximal 50'000 Franken an einen provisorischen Betrieb. Das Geld wird dem Swisslos-Fonds entnommen. Weil die Gemeinde Birsfelden und die betroffenen Sportvereine für weitere mindestens 50'000 Franken aufkommen wollen, können in der Sporthalle ab Anfang Februar wieder Trainings- und Meisterschaftsspiele abgehalten werden.

Auf ihrer Facebook-Seite schreiben die Starwings: "Wir freuen uns wieder nach Hause zu kommen. Wir haben in dieser intensiven Zeit sehr viel Goodwill und Unterstützung von vielen Personen, Vereinen und auch Behörden erfahren dürfen, was für uns stets Motivation war, nach weiterführenden Lösungen zu suchen und vorwärts zu gehen."

Reguläre Eröffnung erst im Sommer

Den Weg geebnet haben der Swisslos-Fonds, die Basellandschaftliche Gebäudeversicherung (BGV), die beteiligten Vereine sowie die Gemeinde Birsfelden, die nach dem Brand ein Massnahmenpaket inklusive Finanzierung erarbeitet haben. Benötigt wurden 100'000 Franken. Damit kann gemäss Mitteilung sichergestellt werden, dass die Sporthalle bereits ab Anfang Februar – mit gewissen Einschränkungen – wieder durch die Sportlerinnen und Sportler genutzt werden kann.

Die Sanierungsarbeiten dauern bis zum Sommer hin, mit einer regulären Eröffnung wird frühestens Ende Juni 2018 gerechnet.

Der Regierungsrat stellt den drei betroffenen Vereinen Satus TV Birsfelden, TV Birsfelden Handball und Starwings Basket Regio Basel einen Beitrag an die ausserordentlichen Zusatzkosten in Aussicht, die aufgrund der Schliessung der Sporthalle entstanden sind.

Gastrecht in fremden Hallen

In den letzten Wochen waren die Sportvereine von anderen Clubs aufgenommen worden. So stellten beispielsweise den "Starwings" die Liestal Basket 44, der TV Muttenz Handball und der BC Arlesheim an einem Wochentag ihre Hallen für nationale Spiele zur Verfügung. Ihnen und vielen Unterstützern mehr dankte "Starwings"-Präsident Pascal Donati am Dienstag in einem Communiqué.