Heinz Durrer
Naturschützer mit Franz-Leuthardt-Preis ausgezeichnet

Der Amphibienforscher und Naturschützer Heinz Durrer ist mit dem Franz-Leuthardt-Preis 2020 der Naturforschenden Gesellschaft Baselland (NGBL) geehrt worden.

Drucken
Teilen
Heinz Durrer ist Amphibienforscher und Naturschützer.

Heinz Durrer ist Amphibienforscher und Naturschützer.

zvg

Der emeritierte Professor der Uni Basel bekommt diese Auszeichnung für seine jahrzehntelange Förderung der gefährdeten Amphibien in der Region Basel. «Wie kein anderer hat er den Naturschutz in der Region geprägt», schreibt die NGBL in einer Mitteilung. Durrer baute 22 Biotope rund um Basel, beispielsweise die Herzogenmatt in Binningen und die Erlenmatt in Riehen. Es sei zu einem grossen Teil Heinz Durrers Verdienst, dass es in der stark überbauten Region Basel überhaupt noch Amphibien gebe, heisst es im Communiqué weiter.

Mit dem Franz-Leuthardt-Preis ehrt die NGBL Personen, die sich in besonderer Weise um die Naturwissenschaften in dieser Gegend verdient gemacht haben. Der mit 2'000 Franken dotierte Preis trägt seinen Namen zu Ehren des ersten Präsidenten und grossen Förderers der Naturforschenden Gesellschaft Baselland, Franz Leuthardt. Die Auszeichnung wurde zum vierten Mal vergeben.