Strom
Neuer EBM-Chef will den Kunden mehr Ökostrom verkaufen

Seit zwei Wochen ist Conrad Ammann CEO der Elektra Birseck (EBM). Ammann erwägt, bei den EBM Ökostrom als Standardprodukt für alle Kunden einzuführen. Wer billigeren Atomstrom will, müssten diesen demnach explizit bestellen.

Merken
Drucken
Teilen
Conrad Ammann leitet seit Anfang Juli die Elektra Birseck (EBM).

Conrad Ammann leitet seit Anfang Juli die Elektra Birseck (EBM).

Juri Junkov

Für 2013 sei eine Umstellung noch nicht möglich, sagt er im Interview mit der Zeitung «Der Sonntag». Allfällige Neuerungen per 2014 würden voraussichtlich noch diesen Herbst angekündigt. Amman war bis vor kurzem Direktor des Elektrizitätswerks Zürich. Dort hat er eine entsprechende Umstellung bereits erfolgreich umgesetzt. Die meisten Privatkunden blieben danach beim offerierten Ökostrom.