Liestal
Nun kehrt auch in Liestal wieder Ruhe ein

Mit dem Cherus, dem letzten Streich der Fasnachtszeit, fand die Baselbieter Fasnacht in der Kantonshauptstadt einen würdigen Abschluss.

Adrian Gottwald
Merken
Drucken
Teilen
Reger Andrang auf dem Fischmärt
8 Bilder
Für die Bertreiber der Verpflegungsstände war der Cherus ein lukratives Geschäft
Guggekonzert der «Fränkeschränzer» im Hotel Engel
Das Publikum war begeistert
Auch das Guggenkonzert auf dem Zeughausplatz stiess auf grosses Interesse
Viele warfen sich das letzte Mal in Schale
Der Stadtreinigung stehen anstrengende Tage bevor
Cherus Liestal

Reger Andrang auf dem Fischmärt

Adrian Gottwald

Nachdem die Basler Fasnacht bereits am Mittwoch zu Ende gegangen war, zelebrierten am Samstagabend hunderte angefressene Fasnächtler den Ausklang der Liestaler Fasnacht. Sei es auf der Strasse beim Fischmärt oder in einem der vielen Keller, überall tummelte sich eine unüberschaubare Menschenmenge.

Auch auf den Guggenkonzerten beim Zeughausplatz und im Hotel Engel herrschte grosser Andrang. Die Zuschauer johlten und tobten und forderten nach jedem Stück lautstark eine Zugabe. Die positive Stimmung übertrug sich auf die Guggen und die anfangs spürbare Müdigkeit schien wie weggeblasen.

Grössenteils friedliche Stimmung

Wo viele Menschen sind, treffen viele Charaktere aufeinander. Ist auch noch Alkohol im Spiel, kann es schnell zu Handgreiflichkeiten kommen.

Obwohl die Stimmung im Allgemeinen sehr friedlich schien, blieb auch der Cherus Liestal nicht ganz von solchen unerfreuchlichen Aufeinandertreffen verschont. Bei einem Grossteil der Fälle kamen alle Beteiligten jedoch glücklicherweise zur Vernunft, bevor etwas Schlimmeres hätte passieren können.