Bauprojekt
Nun soll auch am Münchensteiner Bahnhof gebaut werden

Nachdem die Gemeinde Anfang des Jahres Land in der Nähe des Bahnhofs verkauft hatte, ist dort nun ein 30 Meter hoher Bau geplant.

Drucken
Teilen
Der Bahnhof Münchenstein könnte in den kommenden Jahren ein neues Gesicht bekommen.

Der Bahnhof Münchenstein könnte in den kommenden Jahren ein neues Gesicht bekommen.

zvg

Rund um viele S-Bahn-Haltestellen der Nordwestschweiz ist in den letzten Jahren ein Bauboom ausgebrochen. Nur beim Bahnhof in Münchenstein, einer der grösseren Gemeinden der Region, hat sich noch kaum etwas getan. Doch das soll sich jetzt ändern. Auf der Parzelle 799 (zwischen Stationsweg und Bahnhofstrasse) soll ein rund 30 Meter hoher Bau mit 80 Wohnungen entstehen. Im Erdgeschoss soll es eine Nutzung «für die Quartierversorgung» geben, wie der Gemeinderat schreibt. «Das im Grundriss geometrisch abgewinkelte Gebäude ist konzeptionell gut durchdacht und lässt Flexibilität für die weitere Planung zu.» Derzeit befinden sich dort eine Lagerhalle und Parkplätze. Die Gemeinde hatte das Land Anfang Jahr verkauft, verknüpft mit einer Bedingung: Eine Studie sollte aufzeigen, womit dieser Raum zwischen Bahnhof und Industriegebiet Gstad gefüllt werden soll.

Das nun präsentierte Projekt ist das Ergebnis eines Wettbewerbs mit drei teilnehmenden Architekturbüros. Noch ist aber unklar, ob das Siegerprojekt von Stähelin Architekten wie auf der Visualisierung dargestellt zustande kommt. Insbesondere die Fassadengestaltung könnte noch Änderungen durchmachen. Derzeit wird ein Quartierplan erarbeitet, der vor die Gemeindeversammlung kommen wird. Das Baugesuch könnte in rund zwei Jahren eingereicht werden. (mec)