Parkgebühren-Initiative
Basler Autofahrer sollen Geld zurück erhalten: «Regierung hat Versprechen gebrochen»

Die Parkgebühren-Initiative fordert günstigere Anwohnerparkkarten und eine Rückerstattung zu viel bezahlter Gebühren der vergangenen Jahre. Den Vorwurf, dass diese Rückzahlung billiger Stimmenkauf sei, weist ACS-Geschäftsführer Christian Greif im Interview zurück. Das Basler Stimmvolk entscheidet am 26. September.

Hans-Martin Jermann 1 Kommentar
Drucken

Exklusiv für Abonnenten

Wie viel darf in Basel ein Parkplatz für die Anwohnenden kosten? ACS-Geschäftsführer kritisiert die markante Gebührenerhöhung von 2019. Mit einer Initiative soll diese rückgängig gemacht werden.

Wie viel darf in Basel ein Parkplatz für die Anwohnenden kosten? ACS-Geschäftsführer kritisiert die markante Gebührenerhöhung von 2019. Mit einer Initiative soll diese rückgängig gemacht werden.

Kenneth Nars (16. August 2019)

Christian Greif, Ihre Parkiergebühren-Initiative fordert neben der Senkung der Parkiergebühren auch noch eine Rückerstattung bereits bezahlter Gebühren an die Autofahrer. Dies sei billiger Stimmenfang, monieren die Kritiker. Ihr Kommentar?

Aktuelle Nachrichten