Landrat
Personelle Auswirkungen von Landratsvorlagen sollen transparent sein

Die Baselbieter Regierung soll künftig detaillierter aufzeigen, welche personellen Auswirkungen Landratsvorlagen in der Verwaltung mit sich bringen. Der Landrat hat am Donnerstag einen Vorstoss der FDP mit dieser Forderung überwiesen.

Merken
Drucken
Teilen
In Landratsvorlagen sollen künftig genauere Angaben zu personellen Auswirkungen gemacht werden. (Archiv)

In Landratsvorlagen sollen künftig genauere Angaben zu personellen Auswirkungen gemacht werden. (Archiv)

Kenneth Nars

Konkret verlangt die Motion, dass in einer Vorlage steht, wie die Massnahmen mit dem bestehenden Personal umgesetzt werden könnten, welche Aufgaben dazu zurückgestellt werden müssten oder weshalb keine Massnahmen möglich sind, um zusätzliche Stellenprozente zu vermeiden.

Bisher zeige die Regierung jeweils nur auf, wie viel Personal zusätzlich benötigt werde, bemängelte die FDP. Gegen die Überweisung stimmten mehrheitlich die Grüne/EVP- und die CVP/BDP-Fraktion.