Regierung Baselland
Rabatt soll Baselbieter Betriebe zu saubererem Abwasser animieren

Die Regierung will mit einem Gebührenrabatt Gewerbe und Industrie zu weniger dreckigem Abwasser animieren. Gewährt wird dieser auf der Schmutzstoff-Frachtgebühr, die Betriebe zahlen müssen, die stark verschmutztes Abwasser in die Kläranlagen leiten.

Merken
Drucken
Teilen

Aargauer Zeitung

Der Rabatt auf der Schmutzstoff-Frachtgebühr ist auf drei Jahre befristet. Erlassen wird die Hälfte der Gebühr, wie die Regierung am Dienstag mitteilte. Voraussetzung ist die vertragliche Verpflichtung der jeweiligen Betriebe zu Investitionen in weniger verschmutztes Abwasser.

Die Regierung geht davon aus, dass so gesamthaft Investitionsmittel von bis zu einer Million Franken - jährlich etwa 350'000 Franken - generiert werden können. Mit dem Rabatt will sie Unternehmen «motivieren, Investitionen in eine bessere Vorreinigung ihrer Abwässer und in eine abwasserärmere Produktion (Cleantech) zu tätigen».

Der Rabatt soll keine Erhöhung der Abwassergebühren bewirken, wie es in der Mitteilung weiter heisst. Die Bau- und Umweltschutzdirektion werde interessierte Gewerbe- und Industriebetriebe beratend begleiten.