Brand
Rentner vergisst Weihnachtskerzen – da brennt der ganze Tisch

In einem Einfamilienhaus in Münchenstein hat es am Sonntagabend gebrannt. Ein 74-Jähriger hatte im Wohnzimmer einige Kerzen angezündet und diese vergessen. Verletzt wurde niemand, es entstand allerdings Sachschaden.

Merken
Drucken
Teilen
Der Rentner vergass die Kerzen zu löschen. (Symbolbild)

Der Rentner vergass die Kerzen zu löschen. (Symbolbild)

Keystone

Am Sonntagabend zündete ein 74-jähriger Mann in einem Einfamilienhaus an der Hauptstrasse in Münchenstein Kerzen an, die in einem Kerzenständer auf dem Esszimmertisch standen. Wie die Baselbieter Polizei mitteilt, ging der Rentner nach einer Weile ins Schlafzimmer und vergass, die Kerzen auszulöschen. Der Hausbewohner sei schliesslich aufgewacht und habe Rauch in der Liegenschaft wahrgenommen, heisst es in der Mitteilung.

Im Esszimmer stellte er dann den brennenden Tisch sowie die daran stehenden Stühle fest. Er konnte den Brand bereits weitgehend mittels zweier Feuerlöschsprays und einem Feuerlöscher bekämpfen. Die umgehend aufgebotene Feuerwehr Münchenstein brachte die verkohlten Gegenstände nach draussen, suchte die Liegenschaft mit einer Wärmebildkamera ab und lüftete sie mit einem Hochleistungslüfter. Die Höhe des Sachschadens lässt sich laut Polizei noch nicht genau beziffern.

Die Polizei Basel-Landschaft mahnt im Zusammenhang mit dem Brand zur Vorsicht im Umgang mit Kerzen: «Kerzen nie unbeaufsichtigt brennen lassen und beim Verlassen des Raumes Kerzen löschen.»