Fussball
Saisonaus für Davide Callà – Fabian Schär und Philipp Degen kehren zurück

Am Sonntag steht für den FCB gegen St. Gallen das fünftletzte Spiel der diesjährigen Super League-Saison an. Die Basler gehen mit vier Punkten Vorsprung, aber auch mit Personalsorgen in die Partie (ab 13.45 Uhr live bei uns im Ticker.)

Céline Feller
Drucken
Teilen
Hat sich im Training verletzt und fällt für den Rest der Saison aus: Davide Callà.

Hat sich im Training verletzt und fällt für den Rest der Saison aus: Davide Callà.

Keystone

Fünf Spiele noch. Nur fünf Spiele. Und dann kann der FCB schaffen, was noch kein Team vor ihm in der Super League geschafft hat: fünf Titel in Folge zu holen. Erneut würde der FC Basel Geschichte schreiben.

Bis es aber so weit ist, hat der FCB noch viel Arbeit vor sich, und vor allem viele Ausfälle zu verkraften. Aber zuerst zum erfreulichen: Fabian Schär und Philipp Degen sind wieder fit und können wieder mit der Mannschaft trainieren.

Auch Marco Streller trainierte gestern intensiv, für den Captain reichts aber noch nicht für das Spiel gegen St. Gallen. «Er konnte Teile vom Training wieder mitmachen, der Sonntag kommt aber definitiv noch zu früh», so Murat Yakin.

Das Restprogramm vom FCB

04.05.2014, 13:45 Uhr: St. Gallen - FCB, St. Gallen
07.05.2014, 20:30 Uhr: FCB - FC Luzern, Basel
11.05.2014, 16:00 Uhr: YB - FCB, Bern
15.05.2014, 20:30 Uhr: Aarau - FCB, Aarau
18.05.2014, 16:00 Uhr: FCB- Lausanne, Basel

Neben den verletzungsbedingten Ausfällen schmerzen die Absenzen durch Gelbsperren aber mehr. Sowohl Fabian Frei als auch Serey Die fallen deshalb aus. Besonders bitter: Serey Die holte seine vierte gelbe bei einem Einsatz in der U21.

Mit Serey Die und Frei feheln Yakin bereits zwei wichtige Spieler im Mittelfeld, mit Davide Callà kommt noch ein dritter hinzu: Callà hat sich am Montag im Abschluss-Mätchli im Training eine Zerrung geholt und fällt für den Rest der Saison aus. Murphys Law, könnte man das nennen.

Das Restprogramm von GC

04.05.2014, 16:00 Uhr: GC - BSC Young Boys Letzigrund, Zürich
07.05.2014, 19:45 Uhr: GC - FC St. Gallen Letzigrund, Zürich
10.05.2014, 19:45 Uhr: FC Aarau - GC Brügglifeld, Aarau
15.05.2014, 20:30: Uhr: GC - FC Luzern Letzigrund, Zürich
18.05.2014, 16:00 Uhr: FC Sion - GC Tourbillon, Sion

Nichtsdestotrotz hat Yakin einen Plan, wie er die Ostschweizer besiegen und den Vorsprung auf GC (spielen am Sonntag gegen YB, 16 Uhr) im besten Fall ausbauen will: «Wir müssen aggressiver sein, das Passspiel genauer gestalten und in der Startphase besser sein.»

Sollte es – man will gar nicht daran denken – nicht klappen mit dem Meistertitel, wäre es «dramatisch», so Yakin. Doch davon will der Coach logischerweise gar nichts wissen.

Noch fünf Spiele hat Yakin Zeit, die Saison nach den «atmosphärischen Störungen», dem unschönen Aus in der Europa League und dem verlorenen Cupfinal noch zu einer guten Saison zu machen. Nur noch fünf Spiele.

Aktuelle Nachrichten