Basel
Schneller als die Polizei erlaubt: 33 Anzeigen, neun Führerausweise weg

Zwischen Freitag und Sonntag führte die Polizei Basel-Landschaft an diversen Standorten eine Laser-Geschwindigkeitskontrolle durch. Insgesamt mussten 33 Fahrzeuglenker verzeigt werden. Davon mussten neun Fahrzeuglenker den Heimweg zu Fuss antreten.

Merken
Drucken
Teilen
Polizei-Radar ertappt Raser (Archiv)

Polizei-Radar ertappt Raser (Archiv)

Keystone

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag wurde in Pfeffingen an der Baselstrasse eine 27-jährige Fahrzeuglenkerin mit einer Geschwindigkeit von 103 km/h im Bereich gemessen, signalisiert sind dort 60 km/h ausserorts. Sie musste ihren Führerausweis an Ort und Stelle abgeben.

Weiter mussten vier weitere Fahrzeuglenker verzeigt werden. In der selben Nacht wurde in Böckten im Innerortsbereich ein Lieferwagen mit 75 km/h statt 50 km/h gemessen. Auf der Ettingerstrasse in Aesch BL fuhr ein Fahrzeuglenker im Ausserortsbereich mit 108 km/h.

Trotz Entzug des Ausweises gefahren

Am Freitag war ein 30-jähriger Portugiese auf der Hardstrasse in Muttenz mit einer Geschwindigkeit von 84 km/h unterwegs. Erlaubt gewesen wären 50 km/h. Er musste seinen Führerausweis an Ort und Stelle abgeben. Ein weiterer Fahrzeuglenker, welcher mit 78 km/h gemessen wurde, fuhr trotz Entzug des Führerausweises. Bei dieser Kontrollstelle musste die Polizei insgesamt fünf Fahrzeuglenker verzeigen.

Am Freitagabend wurde auf der Rheinstrasse in Pratteln BL ein 54-jähriger Türke mit 94 km/h im Innerortsbereich (signalisiert 60km/h) gemessen. Dieser musste seinen Führerausweis an Ort und Stelle deponieren. Ein weiterer Fahrzeuglenker wurde verzeigt, weil er mit 85 km/h unterwegs war.

Motorradlenker gaben zu viel Gas

Am Sonntagnachmittag wurden auf der Hauensteinstrasse in Hölstein BL insgesamt 11 Übertretungen festgestellt. Spitzenreiter war ein in der Region wohnhafter 25-jähriger Motorradlenker, welcher an dieser Messstelle mit einer Geschwindigkeit von 147 km/h, statt 80 km/h, vorbeiraste. Zwei weitere Motorradlenker, welche mit 121 km/h, respektive 120 km/h, gemessen wurden, mussten ihren Führerausweis ebenfalls sofort abgeben. Weiter mussten acht Fahrzeuglenker verzeigt werden, welche mit Geschwindigkeiten bis zu 112 km/h, gemessen wurden.

Am Sonntagabend wurde auf der Hauensteinstrasse bei Wittinsburg eine Kontrolle durchgeführt. Dabei wurde ein in der Region wohnhafter 45-jähriger Italiener mit seinem Personenwagen mit einer Geschwindigkeit von 132 km/h gemessen, dies auf der dort mit 80 km/h signalisierten Ausserortsstrecke. Er musste seinen Führerausweis sofort abgeben, wie auch ein 60-jähriger Schweizer, welcher mit einer Geschwindigkeit von 122 km/h unterwegs war.

Ein 52-jähriger in der Region wohnhafter Motorradfahrer wurde mit 126 km/h gemessen. Ihm konnte der Führerausweis nicht mehr abgenommen werden, da er bereits vorgängig durch die Polizei eingezogen worden war. Auch bei dieser Messstelle mussten noch vier weitere Lenker verzeigt werden, welche mit Geschwindigkeiten bis zu 118 km/h gemessen wurden.