Diegten
Schwedische Band «Rednex» beehrt die Tanzparty in Diegten

Die alljährlich vom Diegter Fussballclub organisierte Tanzparty hält dieses Jahr einen besonderen Leckerbissen bereit: Die Organisatoren konnten die schwedische Retortenband «Rednex» engagieren und erhoffen sich damit einen Besucheransturm auf die Oberbaselbieter Gemeinde.

Adrian Gottwald
Drucken
Teilen
Rednex werden am Samstag an der Tanzparty in Diegten auftreten

Rednex werden am Samstag an der Tanzparty in Diegten auftreten

facebook.com

Wer kennt sie nicht? Die Ohrwürmer «Wish you were here», «Spirit of the Hawk» oder auch der Coversong «Cotton Eyed Joe». Mit diesen Titeln konnte das schwedische Musikprojekt «Rednex» vor allem in den 90er Jahren in ganz Europa grosse Erfolge feiern.

Danach wurde es lange ruhig um die Skandinavier. Zwar brachten sie immer wieder neue Single-Auskoppelungen auf den Markt, jedoch ohne den gewohnt durchschlagenden Erfolg.

Die Band «Rednex» gibt es im Internet zu kaufen

Wer schon immer einmal eine eigene Rockband besitzen wollte, hat nun mit der schwedischen Band «Rednex» die Möglichkeit, als Musikmanager Karriere zu machen. Für zwei Millionen Euro kann die Band mit all ihren Rechten ersteigert werden. Weitere Informationen zum verrückten Angebot gibt es unter: http://rednexforsale.com/

90er als Party-Leitbild

Für die Tanzparty-Organisatoren ist dies jedoch kein Grund, die Musikgruppe nicht ins Oberbaselbiet zu holen. «Wir haben die Band wegen der alten Hits engagiert», erläutert Michael Maurer, Präsident des Organisationskomitees, gegenüber der bz.

Durch die älteren Songs des Genres Eurodance, sei man erst auf die Idee gekommen, die Band zu engagieren.

«Sobald wir in den vergangenen Jahren das Lied «Cotton Eyed Joe» gespielt haben, verwandelte sich die Menge in ein tobendes Freudenbad. Da haben wir gemerkt, wie gut diese Musik bei der Masse ankommt», so Maurer.

Weg von der «Mallorca-Schiene»

Zudem sei die Tanzveranstaltung in den letzten Jahren durch Auftritte von Sängern wie Mickie Krause oder Peter Wackel, die ihr Geld ansonsten mit Engagements auf den balearischen Inseln verdienen, regelrecht zur Ballerman-Party mutiert. «Nun wollen wir uns wieder von diesem Image lösen», so der Ok-Präsident.

Die Verhandlungen mit den Skandinaviern stellten sich als ausgesprochen anspruchsvoll heraus. Deshalb sei man besonders stolz, diese zu einem erfolgreichen Abschluss gebracht zu haben. Für den Ok-Präsident ist es deshalb selbstverständlich, für einmal tiefer in die Tasche greifen zu müssen: «Logisch sind internationale Stars teurer, dafür wird auch das Interesse beim Publikum grösser.»

Angst vor einem finanziellen Fiasko hat Maurer keine: «Wir rechnen mit einem hohen Besucherauflauf und können zudem auf die Unterstützung unserer Sponsoren zurückgreifen.»

Unterschiedliche Reaktionen in Diegten

Die Reaktionen der Anwohner waren nicht immer positiv. Deshalb sei die Polizei- und Securitypräsenz in den letzten Jahren deutlich erhöht worden.

«Seither gibt es viel weniger Reklamationen seitens der Anwohner», so Maurer. Im Dorf selbst geniesst die Fete hohes Ansehen: «Die Leute wissen was sie an der Tanzparty haben. Dadurch wird dem Dorf Leben eingehaucht.» (agt)

Vorverkauf

Wer Rednex hautnah erleben möchte, kann sich ein Ticket im Vorverkauf sichern. Gemäss Maurer sind nur noch wenige vorhanden. Weitere Informationen unter: www.ist-das-geil.ch

Aktuelle Nachrichten