Interview
SP-Parteipräsidentin Pia Fankhauser kritisiert bürgerliche Allianz

Pia Frankhauser dementiert im Interview mit der «Schweiz am Sonntag», dass ihre Partei im aktuellen Wahlkampf in der Defensive sei. Sie kritisiert jedoch die bürgerliche Allianz, die ihren Wahlkampf auf den Sitz von Urs Wütrich ausgerichtet hat.

Merken
Drucken
Teilen
SP-Präsidentin Pia Fankhauser

SP-Präsidentin Pia Fankhauser

Kenneth Nars

Im Interview mit der „Schweiz am Sonntag“ dementiert Pia Fankhauser, Präsidentin der SP Baselland, dass ihre Partei im aktuellen Wahlkampf in der Defensive sei. Sie kritisiert jedoch die bürgerliche Allianz, die ihren Wahlkampf ganz auf den Sitz des zurücktretenden Bildungsdirektors Urs Wüthrich ausgerichtet hat. Fankhauser meint allerdings, dass aus der öffentlichen Debatte nicht auf den Wahlausgang geschlossen werden dürfe. Gerade die Basis der Parteien schätze es nicht, dass die Spitzen ein Päckchen über ihren Kopf hinweg geschnürt hätten. Deshalb hätten die eigenen Kandidaten Regula Nebiker und Daniel Münger gute Chancen.