Muttenz
Tankstellenshop in Muttenz bereits zum zweiten Mal überfallen

Am Donnerstagabend gegen 21.05 Uhr wurde ein Tankstellenshop an der St. Jakob-Strasse in Muttenz durch einen unbekannten Mann überfallen. Verletzt wurde niemand, die Polizei Basel-Landschaft sucht Zeugen.

Drucken
Teilen
Raubüberfall (Symbolbild)

Raubüberfall (Symbolbild)

Tele M1

Kurz nach 21.00 Uhr betrat ein bislang unbekannter Mann das Areal des Tankstellenshops an der St. Jakob-Strasse in Muttenz. Im Bereich der Tanksäulen maskierte er sich mit einer schwarzen Sturmhaube und betrat anschliessend den Shop.

Im Innern begab er sich zielstrebig zum Kassenbereich, richtete eine schwarze Faustfeuerwaffe gegen die 22-jährige Verkäuferin, die sich zu diesem Zeitpunkt alleine im Tankstellenshop aufhielt, und forderte das Öffnen der Kasse. Der unbekannte Täter erbeutete rund eintausendfünfhundert Franken und flüchtete anschliessend zu Fuss auf der St. Jakob-Strasse in allgemeine Richtung Basel. Die Angestellte blieb glücklicherweise unverletzt und kam mit dem Schrecken davon.

Eine sofort eingeleitete Fahndung nach der Täterschaft, an welcher sich mehrere Patrouillen der Polizei Basel-Landschaft beteiligten, verlief bis zur Stunde ohne Erfolg. Der Täter ist zwischen 180 cm und 185 cm gross, trug eine Sturmhaube, Baseballmütze, einen violetten Pullover, dunkle Hosen und sprach Schweizerdeutsch (evtl. mit fremdländischem Akzent). Er verstaute das erbeutete Deliktsgut in einer Mehrwegtasche aus Kunststoff (vermutlich von Migros oder Coop).

Am Freitagabend, 16. März 2012, gegen 21.00 Uhr, war derselbe Tankstellenshop bereits überfallen worden (Details siehe Medienmitteilung Nr.168/2012, nachlesbar auf www.polizei.bl.ch, Bereich Polizeimeldungen). Ein Zusammenhang zwischen den beiden Fällen kann zum jetzigen Zeitpunkt nicht ausgeschlossen werden. Weitere Abklärungen durch die Polizei Basel-Landschaft sind im Gang.

Die Polizei Basel-Landschaft sucht Zeugen. Sachdienliche Hinweise sind erbeten an die Einsatzleitzentrale in Liestal, Telefon 061 553 35 35. (agt)

Aktuelle Nachrichten