Frenkendorf
Teppichhändler knöpfen 74-Jährigem 200'000 Franken ab

Teppichhändler haben in Frenkendorf einen 74- jährigen Rentner um 200'000 Franken gebracht. Der Mann hatte mindertwertige Teppiche gekauft,und bei der Täterschaft für viel Geld weitere Teppiche bestellt, die aber nie eintrafen.

Drucken
Teilen
Teppichhändler betrügen Rentner

Teppichhändler betrügen Rentner

Zunächst gab der Rentner einem Unbekannten 80'000 Franken für einige Teppiche. Tags darauf boten ihm zwei Frauen, die sich als Schwester und Frau des Verkäufers ausgaben, weitere Teppiche an; sie kassierten dafür 120'000 Franken zum voraus, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte.

Die Lieferung stellten die Frauen für die Tage danach in Aussicht. Nachdem die Ware aber bisher nicht eingetroffen war, erstattete der Mann nun Anzeige gegen Unbekannt. Die Baselbieter Polizei warnt dringend davor, sich auf derlei Geschäfte einzulassen; stattdessen sollte umgehend die Polizei benachrichtigt werden.

Aktuelle Nachrichten