Therwil
73-jähriger Unfallfahrer hat grosses Glück – verursacht aber hohe Sachschäden

Am Samstagmittag, kurz vor 14.30 Uhr, verursachte ein Personenwagenlenker in der Mittlerer Kreis Strasse in Therwil einen Selbstunfall. Der unfallverursachende Lenker wurde dabei nicht verletzt.

Merken
Drucken
Teilen
Der unfallverursachende Fahrzeuglenker wurde bei der Kollision nicht verletzt.

Der unfallverursachende Fahrzeuglenker wurde bei der Kollision nicht verletzt.

Polizei Basel-Landschaft

(luk) Gemäss den bisherigen Erkenntnissen der Polizei Basel-Landschaft fuhr der 73-jährige Personenwagenlenker, von Ettingen kommend, in der Mittlerer Kreis Strasse Richtung Bahnhofstrasse.

Auf der Höhe der Liegenschaft Nummer 23 geriet der unfallverursachende Fahrzeuglenker, aus bis anhin nicht restlos geklärten Gründen, mit seinem Personenwagen auf das rechtsseitige Trottoir und kollidierte dort frontal mit einem Schutzpoller.

Dieser wurde durch den Aufprall aus der Verankerung gerissen, das Fahrzeug beschleunigte, streifte einen Gartenzaun, kollidierte mit einem Beleuchtungskandelaber und kam schlussendlich, nach circa 30 Meter Fahrt auf dem Trottoir, in einer Grünhecke zum Stillstand.

Der unfallverursachende Fahrzeuglenker wurde bei der Kollision nicht verletzt. Das massiv beschädigte Fahrzeug wurde durch einen Abschleppdienst aufgeladen und abtransportiert.