Regierungsrat
Thomas Weber (SVP) gewinnt deutlich vor Eric Nussbaumer (SP)

Doch kein Linksrutsch im Baselbiet. Thomas Weber (SVP) setzt sich im zweiten Wahlgang deutlich gegen Eric Nussbaumer (SP) durch. Webers klarer Sieg ist überraschend. Nach dem ersten Wahlgang lagen die Kandidaten knapp auseinander.

Merken
Drucken
Teilen
Thomas Weber als strahlender Sieger beim Interview.
8 Bilder
Verlierer Eric Nussbaumer hat wenig zu lachen.
Edith und Thomas Weber betreten das Foyer.
Sicherheitsdirektor Isaac Reber gibt ein Statement.
Edith und Thomas Weber posieren für die Presse.
Die Regierungsräte Sabine Pegoraro, Urs Wüthrich und Adrian Ballmer gratulieren Thomas Weber.
Adrian Ballmer gratuliert seinem Nachfolger Weber zum Sieg.
Thomas Weber ist in den Regierungsrat des Kantons Baselland

Thomas Weber als strahlender Sieger beim Interview.

Martin Töngi

Thomas Weber von der SVP ist neuer Baselbieter Regierungsrat. Nach einem Kopf an Kopf Rennen im ersten Wahlgang, setzte er sich im zweiten Wahlgang nun deutlich gegen den Sozialdemokraten Eric Nussbaumer durch. Mit Webers Sieg ist klar: Das Baselbiet bleibt vorerst in bürgerlicher Hand.

Das definitive Resultat: Thomas Weber kommt auf 36'797 Stimmen. Eric Nussbaumer auf 32'176 Stimmen. Somit liegt Weber mit 4'621 Stimmen vor Nussbaumer.

In keinem einzigen Bezirk konnte sich Nussbaumer durchsetzen. Selbst im Unterbaselbiet distanzierte der Oberbaselbieter Weber seinen Rivalen klar.

Arlesheim: Weber 706 Stimmen vor Nussbaumer

Laufen: Weber 799 Stimmen vor Nussbaumer

Liestal: Weber 657 Stimmen vor Nussbaumer

Sissach: Weber 1'760 Stimmen vor Nussbaumer

Waldenburg: Weber 699 Stimmen vor Nussbaumer

Nur gerade in neun Gemeinden konnte Nussbaumer mehr Stimmen hohlen als sein Konkurrent.

Die Wahlbeteiligung liegt bei 38,1 Prozent. (jho)