Arisdorftunnel
Überladener Lastwagen holt Deckenbeleuchtung in Tunnel herunter

Auf der Autobahn A2 fuhr am Freitagmorgen gegen halb sieben ein mit Stroh beladener Lastwagen in Richtung Bern/Luzern. Die Ladung war jedoch zu hoch: Wegen 14 Zentimetern zu viel touchierte er die Tunneldecke und holte die Deckenbeleuchtung herunter.

Merken
Drucken
Teilen
Der grosse Lastenzug rechts mit der blauen Plane fährt in den Arisdorfer Tunnel ein – doch er ist 14 Zentimeter zu hoch.

Der grosse Lastenzug rechts mit der blauen Plane fährt in den Arisdorfer Tunnel ein – doch er ist 14 Zentimeter zu hoch.

Zur Verfügung gestellt

Ein zu hoch beladener Lastwagen hat am Freitag im Baselbiet einen Autobahntunnel touchiert. Sechs Fahrzeuge wurden danach durch herunterfallende Teile der Deckenbeleuchtung beschädigt. Verletzt wurde jedoch niemand.

Zugetragen hatte sich der Unfall gegen 7.35 Uhr auf der A2 in Fahrtrichtung Bern/Luzern, wie die Baselbieter Polizei mitteilte. Als der mit Strohballen beladene Lastenzug bei Hersberg in den Arisdorf-Tunnel fuhr, riss die Abdeckplane des Anhängers Teile der Deckenbeleuchtung herunter.

Durch die herunterfallenden Teile wurde neben fünf Autos auch ein Camion beschädigt. Beim Unfallverursacher handelt es sich um einen 43-jährigen Chauffeur, der nun verzeigt wird. Sein Fahrzeug war mit 4.14 m nicht nur 14 cm zu hoch, sondern auch zu breit: Gemessen wurden 2.75 m, erlaubt sind jedoch nur 2.55 m. Bevor er weiterfahren dürfte, musste der Chauffeur sein Gefährt ordnungsgemäss umladen.