Schulsport-Award
Vier Baselbieter Schulen erhalten den Schulsport-Award

Im Rahmen eines Informationsabends des Baselbieter Sportamtes überreichte Regierungsrat Urs Wüthrich-Pelloli der Primarschule Therwil, dem Gymnasium Oberwil, Primarschule Füllinsdorf und der Sekundarschule Laufen die Schulsport Awards 2011.

Merken
Drucken
Teilen
Regierungsrat Urs Wüthrich (l.) mit den Gewinnern der Schulsport Awards 2011

Regierungsrat Urs Wüthrich (l.) mit den Gewinnern der Schulsport Awards 2011

Zur Verfügung gestellt

Der Award wurde seit 1999 an Baselbieter Schulen, welche sich überdurchschnittlich für den Sport eingesetzt haben, vom zuständigen Regierungsrat verliehen. Nun wurde die Auszeichnung gestoppt.

Bevor Regierungsrat Urs Wüthrich den letzten Gewinnerschulen den Award überreicht, zog er zu diesem Wettbewerb eine sehr positive Bilanz. Er stellte fest, dass es gelungen sei, dank den Schulsport-Awards die Ideenvielfalt und die Qualität der Sporttage und der Sportprojektwochen zu steigern und so auch eine gesunde Konkurrenzsituation unter den Schulen zu schaffen.

«Es hat sich gelohnt, über so lange Zeit überdurchschnittliches Engagement im Schulsport mit einer Anerkennung zu würdigen», erklärte Regierungsrat.

Weil in den letzten Jahren mit dem Wettbewerb keine weiteren Impulse mehr gesetzt werden konnten, entschied der Regierungsrat, auf eine Weiterführung der Schulsport Awards zu verzichten und die frei werdenden Mittel anderweitig zur Förderung des Schulsports zu verwenden, insbesondere für vermehrte Animationsprojekte und weitere Weiterbildungsangebote für Sportunterricht erteilende Lehrpersonen.

Vier Schulen wurden ausgezeichnet

In der Kategorie 1 erhielt die Primarschule Therwil eine Pausen-Spielkiste im Wert von 1'000 Franken. Die Schülerinnen und Schüler dieser Primarschule bewegten sich täglich 20 Minuten gezielt. Bewegungssequenzen wurden während des Unterrichts, in Pausen oder als Bewegungshausaufgaben durchgeführt.

Unter 42 Bewerbungen gewann das Gymnasium Oberwil den Wettbewerb um den originellsten Sporttag des Jahres. Das Gymnasium organisierte seinen Sommersporttag auf den Sportanlagen St. Jakob, in Form eines Klassenteamwettkampfes.

Die Primarschule und der Kindergarten Füllinsdorf organisierten die beste Sport-Projektwoche. Die Schule ermöglichte den Schülerinnen und Schülern Einblick in verschiedene Sportangebote der Region und lebte während einer Woche die bewegte Schule.

Die Sekundarschule Laufen mit ihren 180 Schülerinnen und Schülern und 14 Lehrpersonen überzeugte durch ihr vielfältiges Gesamt-Sportangebot, mit verschiedenen freiwilligen Sportkursen und der Zusammenarbeit mit Sportvereinen.

Die Gewinnerschulen erhielten eine Bronzetafel und einen Betrag von 2'000 Franken. (agt)