Gemeinderat 2020
Wahlen: Die SP klammert sich an das Prinzip Hoffnung

Die Baselbieter Sozialdemokraten wollen den Schwung von den Landratswahlen mitnehmen – und verlorene Sitze zurückerobern.

Benjamin Wieland, Michel Ecklin
Drucken
Teilen
Hatte zuletzt in den Gemeinden nur wenig zu lachen: Adil Koller, Präsident der SP Baselland.

Hatte zuletzt in den Gemeinden nur wenig zu lachen: Adil Koller, Präsident der SP Baselland.

Michael Nittnaus

Es ist eine Legislatur zum Vergessen für die SP, zumindest im Unterbaselbiet. Die Sozialdemokraten mussten in mehreren Gemeinden Federn lassen. Im Sommer 2017 verlor die Partei gar ihr einziges Gemeindepräsidium im Agglomerationsgürtel. Damals schmiss in Reinach Urs Hintermann entnervt das Handtuch. Er war im Zuge der sogenannten Asylheimaffäre unter Druck geraten. Seither stellt die SP, die bei den Landratswahlen im vergangenen Februar vor der SVP wählerstärkste Partei wurde, noch exakt zwei Gemeindepräsidien im ganzen Landkanton: Jene in Lupsingen (Stefan Vögtli) und Wittinsburg (Caroline Zürcher).

Doch für Adil Koller ist das Glas halbvoll. Der Präsident der SP Baselland verweist auf die Gemeindeparlamente: «In den Einwohnerräten sind wir schon heute die stärkste Kraft. Für alle fünf Gemeindeparlamente sind unsere Wahllisten bereits voll, ebenso die Listen für die Gemeindekommissionen.» Koller ruft auch die Landratswahlen in Erinnerung: «In vielen Gemeinden sind wir stärkste Kraft geworden. Gerade in den grossen Agglomerationsgemeinden wie Münchenstein, Allschwil, Birsfelden, Binningen, Pratteln und Reinach sind wir neu oder wieder die Partei mit den meisten Wählerinnen und Wählern. Diesen Schwung nehmen wir jetzt in die Gemeindewahlen mit.» In der Tat stellt die SP in den Ortsparlamenten mehr als ein Viertel der Mandate: Von 200 Sitzen sind 55 in SP-Hand.

Mehrere Sitze gingen verlustig, auch in Arbeiterdörfern

In den Exekutiven in der Agglomeration sieht es, abseits der Präsidien, auch komfortabel aus. In den zehn grössten Gemeinden sind ebenfalls über ein Viertel der Amtsträger Sozialdemokraten. Mit 18 Gemeinderätinnen und Gemeinderäte steht die SP auf Rang zwei, hinter der FDP mit deren 21.
Und trotzdem: Die SP hat jüngst Macht abgeben müssen. In Pratteln etwa verlor die Partei bei den Gesamterneuerungswahlen 2016 gleich zwei Sitze in der Exekutive, Präsidium inklusive. In Binningen konnte die SP zwar ihre drei Sitze halten, verlor aber wegen des Wegfalls eines grünen Sitzes die rot-grüne Mehrheit. In Reinach wurden nach dem vorzeitigen Doppelrücktritt von Urs Hintermann als Gemeindepräsident sowie seinem Ratskollegen Silvio Tondi im Herbst 2017 Nachwahlen notwendig. Nur ein Sitz konnte gehalten werden.

Die jüngste Schmach datiert vom Sommer. Der SP gelang es in Muttenz, an sich eine ihrer Hochburgen, nicht, den Sitz der in die Kantonsregierung gewählten Kathrin Schweizer zu halten: Er wechselte zur FDP. Adil Koller entgegnet: «In vielen Orten streben wir Sitzgewinne an. So treten wir etwa in Aesch, Allschwil und Münchenstein neu mit drei statt zwei Kandidierenden an, in Muttenz wollen wir den zweiten Sitz zurückerobern. In Liestal geht es darum, die rot-grüne Mehrheit im Stadtrat zu verteidigen.»

Für die ganze Schweiz gilt: je kleiner der Ort, desto unbedeutender Parteien – und umgekehrt. Das berichtete die Politplattform «De Facto». Für die SP gelte: Erst ab 10'000 Einwohnern spielt sie eine wichtige, ab 100'000 Einwohnern meist die Hauptrolle. Somit ist am 9. Februar jeder Sitzgewinn für die SP die Ausnahme von der Regel.

Die Gemeinden im Überblick

Aesch

10'300 Einwohner
7 Gemeinderäte

Wer kandidiert wieder? Monika Fanti- Hauser (CVP), Stephan Hohl (FDP), Christine Koch, Eveline Sprecher (beide SP), Andreas Spindler (SVP).

Wer kandidiert neu? Martin Glatz, Stephan Preiswerk, Brigitte Vogel Lancashire (alle FDP), Max Haefeli, Christian Helfenstein-Gschwind (beide CVP), Jean-Pierre Müller (SP).

Wer tritt nicht mehr an? Marianne Hollinger (Gemeindepräsidentin), Bruno Theiler (beide FDP).

Allschwil

21'140 Einwohner
7 Gemeinderäte

Wer kandidiert wieder? Philippe Hofmann, Franz Vogt (beide CVP), Roman Klauser (AVP), Christoph Morat (SP), Nicole Nüssli-Kaiser (Gemeindepräsidentin), Robert Vogt (beide FDP).

Wer kandidiert neu? Andreas Bammatter, Silvia Stucki (beide SP), Roland Naef (LDP), Fredy Rellstab, Henry Vogt (beide SVP).

Wer tritt nicht mehr an? Thomas Pfaff (SP, Rücktritt per 31. Oktober 2019).

Anwil

560 Einwohner
5 Gemeinderäte

Wer kandidiert wieder? Daniela Di Geronimo, Roman Güdel, Marcel Koenig (Gemeindepräsident), Marco Ruepp, Franziska Wehrlin.

Wer kandidiert neu?

Wer tritt nicht mehr an?

Arboldswil

580 Einwohner
5 Gemeinderäte

Wer kandidiert wieder? Daniel Ballmer, Patrick Lutz, Andreas Schenker, Benjamin Schweizer, Johannes Sutter (Gemeindepräsident).

Wer kandidiert neu?

Wer tritt nicht mehr an?

Arisdorf

1660 Einwohner
5 Gemeinderäte

Wer kandidiert wieder? Markus Miescher (Gemeindepräsident), Irene Müller, Roger Schaub, Ivana Wenk, Andreas Wiedmer.

Wer kandidiert neu?

Wer tritt nicht mehr an?

Arlesheim

9300 Einwohner
7 Gemeinderäte

Wer kandidiert wieder? Felix Berchten, Ursula Laager (beide Frischluft), Markus Eigenmann (Gemeindepräsident), Pascal Leumann (beide FDP), Jürg Seiberth (SP).

Wer kandidiert neu? Nicole Barthe Seelig (Frischluft), Monika Strobel (parteilos), Brigitte Treyer (FDP).

Wer tritt nicht mehr an? Lukas Stückelberger (FDP), Daniel Wyss (Frischluft).

Augst

1030 Einwohner
5 Gemeinderäte

Wer kandidiert wieder? Petra Abt, Andreas Blank (Gemeindepräsident), Markus Kindler, Ralph Wächter, Martin Wyttenbach.

Wer kandidiert neu?

Wer tritt nicht mehr an?

Bennwil

670 Einwohner
5 Gemeinderäte

Wer kandidiert wieder? Reto Bruhin, Michael Bürgin, Markus Gerig, Jeremias Heinimann, Verena Scherrer (Gemeindepräsidentin).

Wer kandidiert neu?

Wer tritt nicht mehr an?

Biel-Benken

3470 Einwohner
7 Gemeinderäte

Wer kandidiert wieder? Peter Burch
(Gemeindepräsident), Stefan Felber, Irene Fiechter, Daniel Kaderli, Karin Lier, Jean-Daniel Schlegel, Stephan Wüthrich.

Wer kandidiert neu?

Wer tritt nicht mehr an? –

Binningen

15'800 Einwohner
7 Gemeinderäte

Wer kandidiert wieder? Christoph Anliker (SVP), Eva-Maria Bonetti, Mike Keller (Gemeindepräsident), Daniel Nyffenegger (alle FDP), Barbara Jost, Philippe Meerwein, Caroline Rietschi (alle SP).

Wer kandidiert neu? Rahel Bänziger (Grüne), Thomas Hafner (CVP).

Wer tritt nicht mehr an?

Aktuelle Nachrichten