Tanzwettbewerb
Waldenburger tanzen beim School Dance Award 2015 obenaus

Beim Finale des School Dance Award traten die besten Tänzer der Nordwestschweiz an.

Nils Hänggi
Drucken
Teilen
Die Sekundarschule Waldenburgertal mit der Tanzgruppe «PNG» konnte die Jury überzeugen und sicherte sich den Sieg in der Kategorie der Sekundarstufe 1.

Die Sekundarschule Waldenburgertal mit der Tanzgruppe «PNG» konnte die Jury überzeugen und sicherte sich den Sieg in der Kategorie der Sekundarstufe 1.

Kenneth Nars

Das Publikum kreischt, die Musik dröhnt aus den Boxen. Die Bühne der Sporthalle Stutz in Lausen ist in helles Licht getaucht. Die Tanzgruppen wirken hoch konzentriert, wenn sie ihre Choreografien, gespickt mit Sprüngen und wilden Tanzschritten, dem Publikum vorführen.

Wir befinden uns mitten im Final des School Dance Award 2015, der vom Sportamt Baselland organisiert wurde. Es ist das erste Mal, dass dieser im Baselbiet durchgeführt wird. Zuerst starteten die Tanzgruppen der Sekundarstufe 1 (Sek 1), es folgten die Gruppen der Sek 2.

Die Sporthalle Stutz ist nicht gänzlich gefüllt. Trotzdem herrscht eine ausgelassene Stimmung. Dem Publikum spürt man die Vorfreude an, den Tanzgruppen ihre Nervosität. Bei allen steigt die Anspannung von Minute zu Minute.

Baselbiet hat die Nase vorn

Die besten zwölf Tanzformationen aus den Kantonen Basel-Landschaft, Basel-Stadt, Aargau und Bern stehen sich an diesem Abend gegenüber – insgesamt über 150 Schülerinnen und Schüler. «Das Finale haben die beiden Basel gemeinsam organisiert», erklärt Urs Wüthrich, Baselbieter Regierungsrat. Die vierköpfige Jury besteht aus Tänzern, Tanzlehrern und Choreografen. Im Fokus steht neben der technischen Ausführung auch die Originalität des Auftritts.

Basel-Stadt und Baselland sind mit vier Tanzgruppen stark vertreten. In der Kategorie Sek 1 beginnen die Vorjahressieger «NBA» von der Sekundarschule Reinach. Die Gruppe, die einzig aus Frauen besteht, legt einen abwechslungsreichen Auftritt zu dröhnendem Bass hin. Es ist ein starker Beginn der Vorjahressieger.

Doch auch die «Power Angels» aus Entfelden im Kanton Aargau begeistern das Publikum mit überraschenden Moves. Als die Gruppe «PNG» der Sekundarschule Waldenburgertal mit einer perfekten Choreografie auftrumpfte, ist klar: Es wird auf einen Zweikampf zwischen diesen beiden hinaus laufen. Am Ende gewinnt «PNG» knapp vor dem Vorjahressieger aus Reinach. Die «Glamour Girls» aus Basel verpassen das Podest.

Aarau darf sich wieder freuen

Auch bei den Gymnasiasten möchte keiner der Zuschauer in der Haut der Jury stecken. So überrascht «Mix of 54» der Kantonsschule Baden mit einer originellen Choreografie. In ihrem Tanz erzählen sie eine Operation mit dramatischem Ende.

Die Tänzerinnen des Gymnasiums Oberwil zeigen hingegen einen Auftritt voller Sexappeal und hektischen Moves. Als die Aarauer «kEINSTEIN» an der Reihe waren, konnte man die hohe Erwartungshaltung förmlich spüren. Mit ihren Siegen in den letzten Jahren kommt ihnen klar die Favoritenrolle zu.

Nach wenigen Momenten wird klar, dass sie dieser gerecht werden. Mit einer fantasievollen Verkleidung, die Tänzerinnen und Tänzer tragen lila Perücken und Chemieschutzanzüge, beeindrucken sie mit einem nahezu perfekten Auftritt. Doch auch Baselland darf sich freuen, «Sweet Devils» aus Oberwil durften sich über einen guten dritten Platz freuen.

Aktuelle Nachrichten