Schwing- und Älplerfest
Waldenburger treten Trägerverein für das Eidgenössische 2022 bei

Drucken
Teilen
Das magische Sechseck des Schwingsports: 2016 in Estavayer/Payerne. (Archiv)

Das magische Sechseck des Schwingsports: 2016 in Estavayer/Payerne. (Archiv)

Keystone

Der Bezirks-Schwingklub Waldenburg (BSKW) hat am Karfreitag an einer ausserordentlichen Generalversammlung einstimmig den Beitritt zum Trägerverein des Eidgenössischen Schwing- und Älplerfests 2022 (ESAF) beschlossen.

Der Trägerverein existiert derzeit noch nicht, die Gründung ist für den kommenden Juni geplant. Weitere Mitglieder des Trägervereins sollen die anderen sechs Schwingklubs des Basellandschaftlichen Kantonalschwingerverbands sein. Der BSKW hat zudem entschieden, dem Trägerverein des Schwingfests 5000 Franken zukommen zu lassen.

Der Verein wird unter anderem den OK-Präsidenten des Eidgenössischen 2022 bestellen. Das ESAF soll in fünf Jahren im Baselbiet durchgeführt werden. Nach Widerstand von Landwirten und Naturschutzverbänden in Aesch suchte eine Projektgruppe unter dem Vorsitz des Baselbieter Regierungspräsidenten Thomas Weber nach alternativen Standorten. Im Februar stellte die Gruppe einer überraschten Öffentlichkeit einen besser geeigneten Austragungsort in Pratteln vor. Vergeben wird das Schwingfest im März 2018. (WWL)

Aktuelle Nachrichten