Baselbiet
Waldparcours mit Hängebrücke ist Herzstück der Arisdorfer Waldtage

Die Waldtage 2015 sind eröffnet. Im Gebiet Bärenfels in Arisdorf kann man die grüne Lunge in ihrer ganzen Vielfalt erleben. Der Donnerstag und Freitag ist den Schulen vorbehalten, samstags und sonntags sind alle Besucher willkommen.

Simon Tschopp
Merken
Drucken
Teilen
Die Hängebrücke als Publikumsmagnet.

Die Hängebrücke als Publikumsmagnet.

Simon Tschopp

Mit der grossen Kelle angerührt haben die Organisatoren der diesjährigen Waldtage in Arisdorf. Während des viertägigen Anlasses wird alles geboten, was mit dem Wald zu tun hat.

Herzstück ist ein Waldparcours über 3,2 Kilometer mit 37 Posten. Diese sind für die ganze Familie, für Gross und Klein, konzipiert. Publikumsmagnet ist eine Hängebrücke, die 55 Meter lang und maximal 12 Meter hoch ist.

Am Donnerstag und Freitag besuchen über 2000 Schülerinnen und Schüler aus gut 100 Klassen aller Schulstufen die Waldtage, die derzeit von prächtigem Spätsommerwetter profitieren.

Die Waldtage, die alle vier Jahre durchgeführt werden, sollen Freude, Verständnis und Respekt für den Wald fördern. Und die verschiedenen Ansprüche der Öffentlichkeit an das Erholungsgebiet aufzeigen.

Bis Sonntag erwarten die Veranstalter Försterverband beider Basel, Amt für Wald beider Basel und Waldwirtschaftsverband beider Basel mehr als 20‘000 Besucherinnen und Besucher. Das Budget beträgt 460‘000 Franken, das primär von Sponsoren und Bürgergemeinden getragen wird.

Speziell für diesen Anlass ist die temporäre Bushaltestelle «Waldtage» in Betrieb, die von der Buslinie 83 ab Bahnhof Liestal und Bahnhof Kaiseraugst bedient wird.

www.waldtage.ch