Was plant das «Bad»?
Besitzerin des Bad Bubendorf kauft Nachbarparzelle

Über ihre Pläne will die Eigentümerin des Hotel-Restaurant Bad Bubendorf noch nichts sagen.

Simon Tschopp
Drucken
Teilen
Das Bad Bubendorf mit dem neu erworbenen Grundstück(links im Hintergrund).

Das Bad Bubendorf mit dem neu erworbenen Grundstück
(links im Hintergrund).

Nicole Nars-Zimmer
(25. Januar 2021)

Die Garage Emil Werder AG, die Mercedes verkauft und seit Jahrzehnten ihren Standort gleich neben dem Hotel-Restaurant Bad Bubendorf gehabt hat, ist seit September geschlossen. Inhaber Domenic Werder, der Sohn des verstorbenen Firmengründers, hat den Betrieb aufgegeben und die Liegenschaft an die Famsu AG veräussert.

Chef und Verwaltungsrat der Famsu ist ein gewisser Felix Suhner. Dieser ist auch Verwaltungsratspräsident der Balance Familie, der Eigentümerin des Bad Bubendorf. Das neu erworbene Grundstück misst 51 Aren und unterliegt – wie auch das Areal mit dem Gastronomiebetrieb – dem Teilzonenplan Bad Bubendorf.

Grundstück gehörte schon bis 1955 zum Bad Bubendorf

Gibt es schon Pläne? Derzeit könnten sie noch keine fundierten Informationen geben, schreibt Suhner auf Anfrage.

«Wir sind an den Abklärungen, welche Möglichkeiten auf der Parzelle umsetzbar sind.»

Zur Balance Familie gehören fünf weitere Hotels, zu denen das Bad Ramsach zählt. Ziel der Famsu ist gemäss business-monitor.ch unter anderem «Halten, Verwalten und Handel von und mit Immobilien» sowie «Grundeigentum erwerben, belasten, veräussern und verwalten».

Er gehe nun auf die Sechzig zu, dann müsse man sich aufs Alter vorbereiten, erklärt Domenic Werder und meint erleichtert: «Nun habe ich mit Herrn Suhner eine gute Lösung gefunden.» Das Grundstück mit der Garage gehörte bis 1955 zum Bad Bubendorf, wurde danach jedoch abparzelliert. Emil Werder hatte vor 62 Jahren seine Autogarage gegründet, vor zwei Jahrzehnten liess er einen Neubau erstellen und investierte dafür viel Geld.

Aktuelle Nachrichten