Wissenschaft
Weil der Kanton weniger zahlt: CSEM baut in Muttenz Stellen ab

Aufgrund der Kürzung des finanziellen Beitrags des Kantons Baselland baut das Schweizerische Zentrum für Elektronik und Mikrotechnik (CSEM) in Muttenz Stellen ab. Betroffen sind drei Mitarbeiter.

Drucken
Teilen
CSEM
3 Bilder
Christian Bosshard, Geschäftsführer der CSEM in Muttenz, mit einer gedruckten, flexiblen Fotovoltaikzelle.
Das Zentrum der CSEM in Muttenz.

CSEM

Das Schweizerische Zentrum für Elektronik und Mikrotechnik (CSEM) in Muttenz baut Stellen ab. Zwei Mitarbeitende werden entlassen, ein Arbeitspensum wird auf 50 Prozent gekürzt, wie das CSEM am Dienstag mitteilte. Zudem wird eine offene Stelle nicht mehr besetzt. Unter dem Strich baut das CSEM damit 3,5 von rund 33 Vollzeitstellen ab.

Das CSEM beabsichtige zudem, seine Aktivitäten aus Kostengründen in den nächsten Jahren an einem einzigen Standort in der Region zusammenzufassen. Geplant ist dieser Standort im Kanton Baselland, wie es auf Anfrage hiess. Aufgegeben werden soll der Laborstandort Rosental in Basel.

Im Weiteren will das CSEM seine Aktivitäten im Muttenz auf solche fokussieren, die ein hohes Potenzial in Schlüsselsektoren wie Life Sciences aufweisen. Andere Tätigkeiten sollen dagegen aufgegeben werden. Aktuell arbeitet das CSEM gemäss Mitteilung mit über 30 Unternehmen in der Nordwestschweiz zusammen.

Beiträge um eine Million gekürzt

Der Baselbieter Landrat hatte im Juni die Beiträge ans CSEM um eine Million auf zwei Millionen Franken pro Jahr gekürzt. Insgesamt fliessen 2019 bis 2022 acht Millionen Franken. Die von der Regierung beantragte Sparmassnahme war umstritten. Vor der Kürzung machte die Baselbieter Subvention ein Drittel des Umsatzes aus.

Kritisiert worden war in der Parlamentsdebatte, dass die Leitung des CSEM auch nach einer ersten Rückweisung der Vorlage an die vorberatende Kommission im Januar nicht habe aufzeigen können, was für Auswirkungen eine Kürzung hat. Der Nutzen des CSEM für den Kanton sei zudem schwer einzuschätzen. Gegner der Kürzung warnten dagegen vor einem Stellenabbau.

Das CSEM (Centre Suisse d'Electronique et de Microtechnique SA) mit Sitz in Neuenburg, zu dem das Zentrum in Muttenz gehört, arbeitet nicht gewinnorientiert. In den Forschungsprogrammen Mikrosysteme, Mikroelektronik, Photovoltaik und Energiemanagement, Oberflächen sowie Systeme entwickelt das CSEM Technologieplattformen.

Aktuelle Nachrichten