Baselland
Wiese bei Feuerstelle in Langenbruck in Brand geraten

Oberhalb der Gemeinde Langenbruck hat am frühen Freitagmorgen eine Wiese gebrannt. Ausgelöst wurde das Feuer nach bisherigen Erkenntnissen durch ein nicht vollständig gelöschtes Feuer in einer Feuerstelle.

Drucken
Teilen
Der Brand in Langenbruck.

Der Brand in Langenbruck.

Kapo BL

Die Feuerstelle, die sich unmittelbar beim Brandort auf der Schöntalfluh befindet, war am Donnerstagabend von Unbekannten benutzt worden, wie die Polizei Basel-Landschaft mitteilte. Aufgrund des Windes fing das Wiesland an zu brennen. Das Feuer breitete sich in der Folge in Richtung Wald aus.

Entdeckt worden war das Feuer gegen 7 Uhr von einer Drittperson. Die Feuerwehr löschte die Flammen. Dazu musste sie im unwegsamen Gelände 2 Kilometer Schlauch verlegen und dabei 250 Höhenmeter überwinden.