Landratspräsidentenfest
Zu Hannes Schweizers Ehren: Grossandrang in Oberdorf

Der neue Landratspräsident Hannes Schweizer strich bei den heutigen Wahlen mit 80 von 85 Stimmen ein absolutes Topergebnis ein. Am Donnerstagabend liess er sich in Oberdorf feiern.

Bojan Stula
Drucken
Teilen
Die Gewählten: Monica Gschwind als Regierungspräsidentin mit ihrem Vize Isaac Reber (l.), Hannes Schweizer (Mitte) als Landratspräsident mit dem ersten Vize Peter Riebli (r.) und dem zweiten Vize Heinz Lerf (2.v.r.).
3 Bilder
Landratspräsidentenfest 2018
Vorführung der Ballettschule Amiet am Abendanlass des Preesi-Fests.

Die Gewählten: Monica Gschwind als Regierungspräsidentin mit ihrem Vize Isaac Reber (l.), Hannes Schweizer (Mitte) als Landratspräsident mit dem ersten Vize Peter Riebli (r.) und dem zweiten Vize Heinz Lerf (2.v.r.).

Kenneth Nars

Etwas wurde sofort augenfällig am Landratspräsidentenfest, mit dem die Gemeinde Oberdorf am Donnerstagabend «ihren» Hannes Schweizer feierte: Der 65-jährige SP-Haudegen geniesst eine Popularität, die weit über das Waldenburgertal hinausgeht. Das liess sich nicht nur an den klatschenden Junioren und Aktiven des FC Oberdorf ablesen, welche die zum Abendanlass geladenen Gäste empfingen. Auch die Rekordzahl von 80 anwesenden der total 90 Landratsmitglieder mochte als Hinweis dafür dienen, welch guten Ruf der vor vier Jahren von Titterten nach Oberdorf zugezogene Vollblutpolitiker geniesst.

Zuerst beim Apéro für die Bevölkerung, anschliessend am Fest für rund 500 geladene Gäste in der Oberdörfer Mehrzweckhalle betonten die Festredner, CVP-Fraktionschef Felix Keller und SP-Nationalrat Eric Nussbaumer, dessen sportliche Seite. Erst im vergangenen Jahr hat Schweizer seinen ersten «4000er» erklommen. Die neue Regierungspräsidentin Monica Gschwind, sie wohnt im nahen Hölstein, bot ihm in ihrer Apéro-Ansprache eine Präsidenten-Fahrgemeinschaft nach Liestal an. Der Auto-lose Schweizer ging in seiner Replik darauf ein –jedoch nur mit der Waldenburgerbahn.

Aktuelle Nachrichten