Schwarzbubenland
Zullwiler hieven zurückgetretenen Gemeindepräsidenten zurück ins Amt

Verkehrte WeIt in Zullwil: Im Mai wurde Gemeindepräsident Roger P. Hänggi aus dem Gemeinderat abgewählt. Nun schenkten ihm die Wahlberechtigen bei den Gemeindepräsidentenwahlen wieder das Vertrauen.

Dimitri Hofer
Merken
Drucken
Teilen
Roger P. Hänggi ist nun wieder Gemeindepräsident von Zullwil

Roger P. Hänggi ist nun wieder Gemeindepräsident von Zullwil

zvg

Mit 156 Stimmen - sechs mehr als das Absolute Mehr - wählten die Zullwilerinnen und Zullwiler den SVP-Mann Roger P. Hänggi zu ihrem Gemeindepräsidenten. Der Gegenkandidat Hans-Rudolf Schneebeli vom Komitee Pro Zullwil erreichte 133 Stimmen. Die Stimmbeteiligung in der Thiersteiner 650-Seelen-Ortschaft lag bei 64,44 Prozent.

Dass Roger P. Hänggi wiedergewählt wird, konnte man nach den Gemeinderatswahlen im vergangenen Mai nicht erwarten. Damals wählten die Wahlberechtigten den Gemeindepräsidenten, der damals auf der Gemeinsamen Liste Zullwil kandidierte, ab. Auch Schneebeli, der auf der FDP-Liste stand, schaffte die Wahl in den Gemeinderat nicht. Nach der Abwahl legte Hänggi sämtliche Ämter nieder, entschied sich aber kurz darauf um und teilte mit, wieder als Gemeindepräsident zu kandidieren.

Damit Roger P. Hänggi nun wieder Gemeindepräsident sein kann, muss der im Mai gewählte Gemeinderat Silver Hänggi (FDP) seinen Sitz räumen. Auf die Frage, ob er nun ein schlechtes Gewissen habe, erklärte Roger P. Hänggi: "Silver Hänggi hat mir heute als erste Person zur Wahl gratuliert."